ZOZO, vorsichtiger Mischlingsrüde, ca. 4 Jahre, 12kg *PS in 78166 Donaueschingen*

Sie befinden sich hier:
Name: Zozo
Geschätztes Geburtsdatum: Februar 2020
Kurzinfo: nur noch in neuen Situationen unsicher, inzwischen auch vorsichtig zugewandt & verschmust, verspielt, neugierig, bewegungsfreudig, Familie+, ältere & rücksichtsvolle Kinder+, Hündinnen+, Rüden+

Sabine A.

*Zozo wartet auf seiner Pflegestelle in 78166 Donaueschingen auf Besuch.*

Pflegestellenbericht vom 25.03.2024:

Angsthund Zozo hatte das Glück Mitte Dez-23 auf eine Pflegestelle reisen zu dürfen. Allerdings war die Reise nicht ohne vorheriges Training möglich, da Zozo sich kaum einfangen oder anfassen ließ. Daher war er von September bis Anfang Dezember 2023 in einer Hundeschule mit Unterbringung im Training. Dort lernte Zozo, an der Leine zu laufen und Berührungen zu akzeptieren. Nach diesem erfolgreichen Training war Zozo bereit, den nächsten Schritt zu gehen und nun ein Zusammenleben mit Menschen zu wagen.

Und was soll man sagen – auf seiner Pflegestelle angekommen zeigte Zozo sich von Anfang an von seiner besten Seite. Er ging mit seiner neuen Bezugsperson ohne zu zögern mit ins Haus und ist sogar die Treppe hinaufgelaufen, als hätte er nie etwas anderes gemacht. Die ersten Tage lief er ab und zu nervös durch die Wohnung, konnte sich dann aber auch immer wieder sehr gut entspannen und tief schlafen. Tag für Tag fühlte er sich wohler und begann bereits, mit der Rute zu wedeln, wenn seine Bezugsperson mit ihm redete. Berührungen fand er anfangs noch komisch, dann fand er sie in Ordnung und mittlerweile genießt er die Zuwendung und die Streicheleinheiten sogar, besonders an den Ohren. Er ist jetzt nicht der allergrößste und ständige Schmuser, aber er sucht von sich aus immer öfter die Nähe zu uns Menschen.
Zozo liebt Spaziergänge. Er schnüffelt neugierig, beobachtet aufmerksam die Umgebung und läuft fröhlich voraus. In ihn steckt ein großer Entdecker, der es liebt, die Natur zu erkunden. Besonders im Wald blüht er noch mehr auf und springt voller Freude auf und über Baumstämme. Aber auch Spaziergänge in belebten Umgebungen meistert Zozo nun ganz souverän.
Zozo lebt hier bei uns mit unseren beiden Hündinnen zusammen, mit denen er sich super versteht und gerne spielt. Auch fremden Hunden gegenüber ist er sehr aufgeschlossen und immer freundlich, egal ob Rüde oder Hündin. Auch mit diesen liebt er es, zu spielen, zu rennen und herumzutoben. Zozo spielt ebenso gerne mit einem Ball oder Ähnlichem.
Mit seinen Hundefreundinnen kann er bereits mehrere Stunden alleine bleiben. Überhaupt kann er zuhause voll und ganz entspannen und schläft die meiste Zeit.
Außerdem lebt er bei uns mit 3 Kindern zusammen und auch hier gibt es keinerlei Probleme. Allerdings sollten Kinder schon älter und verständnis- sowie rücksichtsvoll sein. Fremden Menschen gegenüber war er, wie nicht anders zu erwarten, anfangs sehr zurückhaltend. Er nahm zwar Futter an, ließ sich aber nicht anfassen. Inzwischen geht er mutig und neugierig auf fremde Menschen zu und lässt sich bei Sympathie sogar streicheln.

Zozo ist mittlerweile fast 3 Monate bei uns und hat sich toll entwickelt. Er hat sich super integriert und ist voll und ganz angekommen. Von seiner Angst ist kaum noch was zu sehen.
In den richtigen Händen wird er noch mehr aus sich herauskommen und all die Bemühungen um ihn dankend zurückgeben. Wir wünschen uns unternehmungsfreudige, aber in sich ruhende und hundeerfahrene Menschen für ihn, die weiter mit ihm arbeiten, aber auch die Welt mit ihm entdecken möchten.

Hintergrundinformationen aus Ungarn:

Im April 2021 alarmierte eine Anwohnerin die Tierheimmitarbeiterin Betti. Ein Hund würde in ihrer Straße herumlaufen und jemand würde auf ihn schießen wollen. Sofort eilte Betti mit ihrem Partner dorthin und zum Glück konnten sie Schlimmes verhindern und den völlig verängstigten Zozo sichern und in die Station bringen.

Der geschätzt im Februar 2020 geborene Zozo hatte bisher wohl überhaupt nur negative Erfahrungen mit Menschen gemacht, denn er war absolut verschüchtert und ängstlich. Es ist tragisch zu sehen, dass ein so junger Hund so voller Angst ins Leben startet. Kata und ihre Helfer bemühen sich sehr um die ängstlichen Hunde, auch wenn im Stationsalltag eigentlich immer viel zu wenig Zeit bleibt, um mit diesen armen Seelen ausreichend zu trainieren. Aber dennoch haben sie schon vielen Hunden zumindest ein Stückchen Vertrauen zurückgeben können. Doch Angsthund Zozo war ein besonders schwerer Fall, der kaum Fortschritte machte. Eine Weile befasste sich der Pfleger Dani, der auch Hundetrainer ist, intensiv mit Zozo und brachte es soweit, ein Halsband mit Kurzleine dauerhaft anzulegen, an der man Zozo zumindest greifen konnte und er lief sogar schon an der Leine mit. Aber Dani arbeitet inzwischen nur noch einzelne Wochentage in der Station und so wurde Zozo in einen anderen Heimbereich verlegt. Doch aufgrund des Zeitmangels machte er wieder Rückschritte und verlor auch noch das Halsband mit der Kurzleine und ließ sich seither nicht mehr anfassen. Er nahm zwar Futter aus der Hand, wich jedoch immer sofort zurück und flüchtete dann sofort wieder in einen sicheren Abstand. Sobald der Fokus auf ihm lag, wurde er nervös, war in Alarmbereitschaft und blickte hektisch um sich. Beachtete man ihn aber z.B. im Auslauf nicht besonders, bewegte er sich viel freier und erkundete neugierig seine Umgebung

Im Umgang mit seinen Artgenossen zeigt er sich gelassen wenn auch eher zurückhaltend und bewegt sich ganz natürlich zwischen ihnen. So würde dem jungen Hundemann ein souveräner Ersthund oder sogar ein kleines Rudel bei den ersten Schritten im neuen Leben sicherlich helfen. Dabei müsste aber selbstverständlich weiterhin mit ihm gearbeitet werden und man sollte ihn sich nicht dauerhaft hinter den anderen Hunden “verstecken” lassen.

Aufgrund dieses Zustandes war Zozo nur sehr schwer vermittelbar. Aber der herzberührende Hundemann durfte mittlerweile in eine angsthundeerfahrene Pflegestelle reisen.

Zozo zieht kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in sein neues Zuhause.

Wenn Sie denken, diesem liebenswerten Hundemann ein passendes Umfeld bieten zu können, freuen wir uns auf Ihre Nachricht!
Am besten können Sie hierfür gleich die Selbstauskunft nutzen (oder alternativ auch das Kontaktformular).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden