CARAMELLO, süßer Mischlingsrüde, ca. 2 Jahre, 45cm, 17kg *PS in 85609 Dornach*

Sie befinden sich hier:
Name: Caramello
Geschätztes Geburtsdatum: März 2022
Kurzinfo: draußen fröhlich, neugierig, lebensfroh, verschmust, aktiv; im Haus & in neuen Situationen noch ängstlich & unsicher, Rüden+, Hündinnen+, Katzen+

Benjamin P,

*Caramello wartet auf seiner Pflegestelle in 85609 Dornach bei München auf Besuch.*

Pflegestellenbericht vom 10.03.2024:

Caramello ist nun seit 1 Woche bei uns auf Pflegestelle. Er lebt bei uns mit unserer bereits recht alten Hündin und 2 Katzen zusammen und versteht sich mit allen problemlos.

Caramello hat 2 sehr unterschiedliche Seiten. Im Haus ist er sehr ängstlich und unsicher. Draußen hingegen ist er aufgeweckt, neugierig, beschwingt und läuft freudig voraus. Man kann dies in seinem Video recht gut sehen.

Die ersten 5 Tage saß er fast durchgängig nur unter dem Tisch und hat sich so gut wie gar nicht im Raum bewegt. Dann hat er langsam den Bereich hinter dem Tisch, wo die Hundebetten stehen, für sich erobert und nutzt diesen nun auch. In den offenen Raum geht er aber nach wie vor nicht von sich aus. Wenn man ihn lockt, robbt er sich heran, verschwindet aber sofort, wenn es nicht ganz ruhig ist. Er hat mittlerweile auch das Spielzeug entdeckt und trägt dieses „heimlich“ in sein Bett 😊. Man kann inzwischen auch zu ihm gehen und mit ihm kuscheln, was er liebend gerne macht, ohne dass er gleich flüchtet – aber eben in „seinem“ Bereich. Hier wird es sicher noch eine ganze Weile brauchen, bis er sich trauen wird, sich einfach normal im Wohnbereich zu bewegen.

Draußen hingegen zeigt er sich viel aufgeschlossener und mutiger. Er geht für sein Leben gern spazieren, erkundet auch gerne neue Wege und war sogar schon im Bach. Doch auch hier fürchtet er sich erstmal vor fremden Menschen und auch fremden Hunden. Hat er diese erstmal kennengelernt, ist er entspannter. Er ist eigentlich nicht übermäßig geräuschempfindlich, solange es sich um Alltagsgeräusche wie z.B. Autos handelt. Bei ungewöhnlichen Geräuschen oder Situationen (z.B. ein Mensch, der mitten im Feld steht), ist er aber wiederum alarmiert und bellt die „Gefahr“ schon auch mal an. Er sucht aber durchaus Schutz bei mir als seiner Bezugsperson.
Ich habe den Eindruck, dass er vor allem dann Angst hat, wenn er das Gefühl hat, nicht flüchten zu können, also in geschlossenen Räumen oder auch draußen in engen Durchgängen oder wenn die Leine zu sehr auf Zug geht.

Caramello ist auf jeden Fall sehr clever und begreift schnell, wie die Dinge so laufen. Den Abruf üben wir schon fleißig und auch „Sitz“ kann er schon. Man muss es hier nur auch vorsichtig angehen, um ihn nicht zu verschrecken. Und es funktioniert naheliegenderweise im Moment auch nur draußen.
Er ist stubenrein und kann schon eine Weile alleinbleiben, was aber auch der Tatsache geschuldet, dass er sich ja kaum bewegt. Nachts schläft er ruhig durch und freut sich morgens, wenn man ihn begrüßt – er kann unglaublich schnell mit dem Schwanz wedeln.

Insgesamt kann man sagen, dass in Caramello definitiv ein fröhlicher, verspielter, verschmuster, menschenbezogener und unternehmungslustiger Junghund steckt, bei dem man den Schalk schon durchblitzen sieht, bei dem dieses Wesen aber leider durch offensichtlich schlechte Erfahrungen mit Menschen immer wieder überdeckt wird. So gilt es, ihm viel Vertrauen und Stabilität zu vermitteln, damit er seine Ängste überwinden kann und irgendwann nur noch der fröhlich Junghund dasteht.

Daher würde Caramello gut zu empathischen und mit ängstlichen Hunden erfahrenen Menschen passen, die seine Körpersprache lesen können und ihm die nötige Zeit und Geduld geben, ihn aber auch fordern und fördern, damit er sich entwickeln kann. Da er vor Männern noch mehr Angst als vor Frauen hat, wäre eine weibliche Bezugsperson im Haushalt wichtig. Von einem freundlichen, zugewandten und aufgeschlossenen Ersthund könnte er durchaus profitieren und sich Vieles abschauen. Caramello ist zwar sicherlich kinderfreundlich, doch in einem sehr lauten und lebhaften Haushalt würde er sich schwerer tun, sich zu öffnen, als in einem eher ruhigen und unaufgeregten Umfeld. Somit wäre ein/e unternehmungsfreudige/s Einzelperson oder Paar aus unserer Sicht ideal für ihn. Wenn Caramellos neues Zuhause dann noch im eher ländlichen Bereich läge und ein sicher eingezäunter Garten vorhanden wäre, in dem man spielen und trainieren kann, wäre das perfekt.

Hintergrundinformationen aus Ungarn:

Der geschätzt im März 2022 geborene Caramello lebte mit seinem Kumpel Crunchy bei einem älteren Mann, der Alkoholiker war. Entsprechend vernachlässigt lebten die beiden Hunde eher sich selbst überlassen auf dem Hof. Der Mann verstarb Ende Mai 2023 und Verwandte brachten die Hunde ins Tierheim.

Die beiden Rüden haben wohl bislang keine menschliche Zuwendung und Fürsorge erlebt und möglicherweise haben sie mit ihrem Besitzer auch die eine oder andere schlechte Erfahrung gemacht, denn in der Station waren sie erstmal sehr verschüchtert und ängstlich und flüchteten sofort in die hinterste Ecke, wenn jemand den Zwinger betrat.
Als wir im Juni 2023 vor Ort waren, konnte die Pflegerin Betti aber Caramello zumindest im Zwinger anlocken und ihm ein Geschirr anlegen. Mit diesem an der Leine herauszulaufen, war jedoch noch zu viel für den hübschen Hundemann. So wurde er also erstmal hinausgetragen, was problemlos möglich war. Draußen suchte der äußerst bezaubernde Caramello unterwürfig robbend aber doch Zuflucht beim Menschen. Er hat also sein Vertrauen in die Menschen nicht verloren und in der Zeit im Heim bereits so viele gute Erfahrungen gemacht, dass er sich auf die Leute um ihn herum einlässt und sogar die Streicheleinheiten genießt. Auch uns Fremden hat er sich spontan zugewandt.
Am Ende lief er sogar erst noch sehr zögerlich, dann aber zunehmend mutig an der Leine mit.
Und etwa 6 Wochen später erhielten wir ein Video von Betti, in dem Caramello junghundehaft fröhlich, aufgeweckt und schon fast übermütig beim Gassigehen herumhüpft. Was für eine tolle Entwicklung dank der Geduld und Liebe des ganzen Tierheimteams! Und sogar Crunchy ist bei dem Spaziergang schon dabei, wenn auch noch etwas verhaltener.
Der liebe Caramello wird sich in seinem neuen Zuhause vermutlich anfangs wieder schüchtern zeigen, wird aber sicherlich mit den richtigen Zweibeinern an seiner Seite auftauen und sich zu einem fröhlichen, neugierigen und aktiven Begleiter entwickeln.

So suchen wir nun für den liebenswerten Caramello unaufgeregte Menschen mit Hundeerfahrung, die ihm die nötige Zeit geben, sich Schritt für Schritt an alles zu gewöhnen, und ihn behutsam an die für andere Hunde ganz normalen Alltagssituationen heranführen. Später wird er sich aber sicher auch sehr darüber freuen, die Welt neu für sich zu entdecken und spannende Abenteuer zu erleben.

Caramello zieht kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in sein neues Zuhause.

Möchten Sie dem zu Herzen gehenden Hundemann ein liebevolles Zuhause schenken? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht!
Am besten können Sie hierfür gleich die Selbstauskunft nutzen (oder alternativ auch das Kontaktformular).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden