Ziggy, noch unsichere Mischlingshündin, ca. 7 Jahre, 8kg

Die geschätzt im Jahr 2014 geborene Ziggy wurde Anfang Juli 2021 von tierlieben Passanten auf der Straße in Cégled entdeckt, wo sie ängstlich herumstreunte. So fuhr der benachrichtigte Levente los, um die kleine Hündin abzuholen. Doch Ziggy war so scheu, dass er sie erst nach ein paar Tagen durch den Einsatz einer Lebendfalle einfangen und somit in Sicherheit bringen konnte. Da sie weder gechipt war, noch sich jemand meldete, der sie vermissen würde, weiß man nicht, was die verängstigte Hündin erlebt hat. Da sie beim Auffinden ein ausgeprägtes Gesäuge hatte und aufgrund ihres mittleren Alters ist es gut möglich, dass sie ihr bisheriges Leben bei einem der vielen Vermehrer gefristet und nun ausgedient hatte und einfach auf der Straße entsorgt worden war. Leider ein häufiges Schicksal solch armer Seelen.

In ihrem Zwinger versteckte sich die herzberührende Fellnase in ihrer Hütte und traute sich anfangs erstmal gar nicht herauszukommen. Kata und die Pfleger nahmen sich ihrer aber selbstverständlich an und arbeiteten daran, ihr Vertrauen zu gewinnen, indem sie sie aus der Hand fütterten. Und langsam gelang es mit viel Geduld und Ruhe Ziggy ein wenig aus der Reserve zu locken. Aber es liegt noch ein größeres Stück vor ihr. An der Leine läuft sie z.B. noch gar nicht - das ist ihr noch zu unheimlich. Sie reagiert bei Furcht aber mit Rückzug und keinesfalls mit Aggression.

Und nun hatte Ziggy noch das große Glück, dass sie bis zu ihrer Vermittlung zu Katas Mutter Kati umziehen durfte, wo sie im Haus und in einem Rudel aus mehreren Hunden (und auch Katzen) leben darf. 

Dennoch wartet die liebenswerte Hündin jetzt sehnsüchtig auf ein tolles, sicheres Zuhause, in dem sie endlich auf Menschen trifft, die ihr mit Liebe, Geduld und Zuversicht, all die schönen Dinge im Leben und auch die Freude an gemeinsamen Unternehmungen zeigen wollen. Da sie den vertrauensvollen Umgang mit Menschen noch üben muss, sollte ihr neues Zuhause unaufgeregt und eher ruhiger/ländlich gelegen sein. Sie wird einfach etwas mehr Zeit brauchen, um in ihrem neuen Zuhause anzukommen, wird es ihrer Familie dann aber tausendfach danken. Erfahrung mit ängstlichen Hunden wäre von großem Vorteil, ebenso wie ein souveräner Ersthund Ziggy bei den ersten Schritten im neuen Leben helfen könnte.

Ziggy reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause.

Möchten Sie dieser bezaubernden Hundedame zeigen, wie schön ein artgerechtes Hundeleben in einem liebevollen Zuhause sein kann? Dann melden Sie sich bitte bei uns! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.