Yoko, liebenswerte Mischlingshündin, ca. 8 Jahre, 46cm, 22kg

Wieder einmal eine dieser unglaublichen Geschichten. Die geschätzt im November 2014 geborene Yoko hat leider ein Schicksal ereilt, das etliche Hunde in Ungarn teilen. Ihre Besitzer hatten ihr gemietetes Haus aufgegeben und waren einfach weggezogen, ohne Yoko und noch eine weitere Hündin mitzunehmen, da für sie in dem neuen Zuhause wohl kein Platz mehr war. Die beiden Hunde blieben alleine zurück, ohne dass sich jemand um sie gekümmert hat.
Zum Glück fiel Nachbarn das herzzerreißende Schicksal der Hunde irgendwann auf und sie verständigten Mitte November 2022 das Tierheim. Die andere Hündin lebte im Garten und war völlig abgemagert und in einem äußerst schlechten Zustand. Yoko hingegen war im Haus eingesperrt und hatte sich dort wohl noch von Restabfällen ernähren können, denn sie war in einer etwas besseren körperlichen Verfassung.
Nun sind aber beide zum Glück in der Obhut des Heimes und werden ordentlich versorgt.

Yoko ist eine wundervolle, sehr freundliche und menschenbezogene Hundedame. Ihr bisheriges Schicksal merkt man ihr gar nicht an, denn sie ist aufgeschlossen und... sie lächelt immer :-). Sie ist für ihr mittleres Alter auch noch recht aufgeweckt und neugierig. Sie liebt alle Menschen - ob bekannte oder fremde - und so wird sie auch gerne von den ehrenamtlichen Gassigehern mit auf die kleinen Spaziergänge genommen.

Auf Verträglichkeit mit ihren Artgenossen wurde sie noch nicht getestet. Dies wird aber noch nachgeholt.

Das große Drama ist aber nun, dass Yoko als Listenhund-Mix nicht nach Deutschland vermittelt werden darf und wegen ihrer "kupierten" bzw. abgeschnittenen Ohren nicht in die Schweiz, wo Listenhunde in bestimmten Kantonen erlaubt wären. Ihre einzige Chance ist also eine Adoption in Ungarn selbst.

Yoko würde kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause einziehen.

Wenn Sie der entzückenden Yoko ein Zuhause in Ungarn bieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei uns! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.