Wanda, mittelgroße Mischlingshündin, 50 cm, 6,5 Jahre alt *Regenbogenbrücke*

Bevor Du Fragen über mich stellst, frage Dich erst mal selbst:

-          wohnst Du in einem Kanton, wo ich wegen meines Aussehens nicht als Gefahr gelte?

-          bist Du hundeerfahren?

-          hast Du Zeit für mich?

Wenn Du all das mit „ja!“ beantworten kannst, darfst Du gerne weiterlesen.

Ich wohne zurzeit in einem Viererrudel in der Ostschweiz, zusammen mit vier Katzen. Aber unter uns, ich bin mir ned sicher, ob ich die Samtpfoten zum Fressen gerne habe oder ob sie mir egal sind. Wäre mir lieber, Du hast keine. Klingt das launisch? Ja, könnte durchaus sein. Meine Ferientante nennt mich „Miss Piggy“. Erst war ich ja total beleidigt, schliesslich bin ich viel schöner, als eine Schweinepuppe mit Perücke! Aber dann hat sie mir erklärt, dass ich eine verschmuste, aber dennoch zickige Diva bin. Ich fürchte, das ist ein klitzekleinwenig wahr.

Wenn ich mein Spielzeug bewache, möchte ich nicht, dass es sich ein anderes Tier ausleiht. Ist so was wie ein Mutterinstinkt, nichts böswilliges. Wenn es sein muss, lasse ich es zu, aber es passt mir nicht wirklich in den Kram.

Manchmal weiss ich selber nicht so genau, was sich in meinem Kopf abspielt. Ich spiele sehr gerne mit meinem ganz persönlichen Menschen und auch mit meinen vierbeinigen WG-Kumpels, wie Du im Video siehst. Ich bin dann auch total lieb, habe richtig Spass am rum rennen und albern, aber plötzlich scheine ich zu glauben, dass es ernst gilt und werde zur kleinen Furie. Aus diesem Grund sagt meine Ferientante, es ist besser, wenn ich ein Zuhause bekomme, in dem ich alleinige Queen sein darf. Ich fühle mich auch ohne Hundefreunde sehr wohl, Hauptsache, Du hast Zeit, um Dich mit mir zu beschäftigen.

Der Mensch darf mir immer alles aus dem Maul nehmen, damit habe ich kein Problem und wenn ich mal mit einem Zweibeiner a bisserl wild spiele, ziehe ich meine Zähne ein. Biologisch nicht machbar, ja, ja, aber damit will ich Dir sagen, dass ich keine Personen beisse. Wenn Fremde kommen, belle ich erst mal furchteinflössend, schliesslich hat der zum Einen nix hier verloren und zum Anderen bin ich im ersten Moment noch unsicher, was genau da auf mich zukommt. Das legt sich, vor allem dann, wenn mein Mensch der Meinung ist, dass der andere Mensch tatsächlich ins Haus darf.

Selbst wenn ich nicht so aussehe, ich bin der kuscheligste Sofawolf, den Du Dir wünschen kannst! Ich liebe es, bei Dir zu liegen. Du darfst mich endlos knutschen und wenn Du mich lässt, lege ich mich sogar bei Dir auf den Schoss.

Überlege Dir gut, ob Du Dein Leben mit mir teilen willst, ich möchte nämlich keine „vielleicht-wird-schon-irgendwie-werden-Liegematte“, sondern ein für-immer-Körbchen!

Hintergrund:

Wanda wurde von der Polizei wegen nicht artgerechter Haltung beschlagnahmt und in die Station von Cegled gebracht. Sie wurde dann an eine ungarische Familie vermittelt. Die Familie hatte aber plötzlich keine Lust mehr auf die tolle Hündin und brachte sie zurück.... Die arme Maus saß dann viele Jahre im Zwinger und verstand die Welt nicht mehr!
Wanda hat genetisch wahrscheinlich Erbgut in sich, was sie in Deutschland zu den verbotenen "Listenmixhunden" deklariert. Sie darf daher nur nach Österreich oder bestimmte Kantone in der Schweiz vermittelt werden.

Wanda reist kastriert, gechipt, geimpft und mit EU-Ausweis in ihr neues Zuhause.

Möchten Sie mehr über Wanda erfahren ? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht > Kontaktformular

Steckbriefe von Wanda zum ausdrucken: Steckbrief D Download, Steckbrief CH Download

Kommentare sind deaktiviert.