Vera, entzückendes Mischlingsmädchen, ca. 6 Monate, 39cm, 17kg

Die geschätzt im Mai 2022 geborene Vera wurde Mitte Oktober 2022 auf der Straße in einem erschütternden Zustand aufgefunden. Sie hatte ein schwerwiegendes Hautproblem mit blutigen, aufgekratzten und vereiterten Wunden überall an ihrem kleinen Körper, vor allem aber an Kopf und Beinen. Auch die Augen waren vereitert und zugeschwollen, so dass sie kaum sehen konnte - wer weiß, wie lange sie schon so entsetzlich leiden musste. Darüberhinaus war sie massiv verwurmt. So war es anfangs auch nicht sicher, ob sie überhaupt überleben würde. Doch dankbar und gottergeben ließ sie sich Bäder wie auch Salbeauftragen gefallen und so kann nun zum Glück alles nach und nach abheilen. Und aus dem etwas "gruselig" aussehenden Wesen entwickelt sich Tag für Tag ein hübsches und ganz bezauberndes Hundemädchen.

Denn Vera blühte nicht nur körperlich sondern auch im Verhalten absolut auf und wurde schnell zu einem der Lieblinge der Tierheim-Crew. Trotz ihres schlechten Starts ins Leben versprüht sie so viel Lebensfreude und verbreitet so viel gute Laune, dass sie jeder sofort ins Herz schließt. Sie ist einfach eine verspielte und absolut menschenbezogene Fellnase, die ihre Zuneigung sehr gerne zeigt. Natürlich wäre sie immer gerne bei den Menschen, aber sie akzeptiert es auch, wieder in den Zwinger gebracht zu werden und bellt oder jammert dann nicht.
Holt man sie aber aus dem Zwinger, freut sie sich natürlich ganz außerordentlich.

Genauso gerne spielt sie aber auch mit ihren Artgenossen und hat in der noch jüngeren Zuri sowie in der bereits erwachsenen Tünci 2 gute Spielpartnerinnen gefunden, mit denen sie im Auslauf toben darf. Sie "horcht" aber auch gut auf Zurechtweisungen der älteren Tünci, wenn es dieser zu wild wird, und ordnet sich anstandslos unter.

So suchen wir für die absolut liebenswerte Vera nun unternehmungslustige Menschen mit solider Hundeerfahrung, die sich auf das Abenteuer "Junghund" einlassen möchte - mit allem was dazugehört: spielen, schmusen, toben aber natürlich auch eine konsequente und liebevolle Erziehung.
Bitte bedenken Sie, dass so ein junger Hund die ersten Monate ein Vollzeitjob ist und 24 Stunden Betreuung braucht. Dies muss bei einer möglichen Adoption gewährleistet sein.

Aufgrund ihres Rassemixes können wir sie leider nicht nach Deutschland, sondern nur in bestimmte Kantone der Schweiz, in denen die sogenannten Listenhunde erlaubt sind, vermitteln.

Vera reist gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause.

Haben Sie sich in das entzückende Hundemädchen verliebt? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.