Timmi, freundlicher, noch schüchterner Mischlingsrüde, ca. 6 Jahre, 6kg *PS im Großraum Berlin*

*Timmi wartet auf seiner Pflegestelle im Großraum Berlin auf Besuch.*

Pflegestellenbericht vom 1.4.21:

Timmi ist ein wunderbarer Hund, allerdings zeigte er in seiner Pflegestelle zumindest anfangs noch Unsicherheiten und ist immer noch mit manchen Alltagsdingen überfordert. Aber er lernt schnell und so hat er bereits auch die ersten Fahrten mit der S-Bahn absolviert und auch ein Ausflug in die Stadt war kein großes Thema. Trotzdem würden wir uns für Timmi ein eher ländliches, ruhiges Wohnumfeld wünschen, einfach deshalb, weil er gerne ausgedehnte Spaziergänge macht und auch durchaus aktiv ist.

Wenn er Vertrauen zu seinem Menschen gefasst hat, ist er sehr anhänglich und verschmust.
In der Pflegestelle wohnt bereits ein souveräner Hund, an dem sich Timmi sehr orientiert. Daher wäre es hilfreich, wenn in dem neuen Zuhause bereits ein Hund leben würde, der ihm die ersten Schritte im neuen Leben erleichtert. Er ist gut verträglich mit anderen Hunden, sowie auch Katzen, weshalb er gut als Zweithund vermittelt werden könnte. Bei manchen Hunden draußen entscheidet die Sympathie, aber Timmi ist kein Leinenpöbler, überhaupt bellt er bisher kaum.  Zu Hause ist er ruhig, entspannt und liebt es zu kuscheln. Fütterungstechnisch ist er unproblematisch, er frisst Trocken- wie Nassfutter. Das Alleinebleiben ist auch kein Problem, allerdings ist er in der Pflegestelle mit dem vorhandenen Hund zusammen. Kinder im neuen Zuhause wären kein Hindernis, im Gegenteil, Timmi liebt sie, diese sollten aber rücksichtsvoll und hundeerfahren sein.
Timmi mag es bisher noch nicht besonders, wenn man ihm das Sicherheitsgeschirr an- und auszieht, scheinbar hat er da schlechte Erinnerungen, daran wird man noch ein bisschen arbeiten müssen.

Für Timmi wünschen wir uns ein hundeerfahrenes, ruhiges Zuhause, mit einer festen Bezugsperson und einem Ersthund. Sehr wichtig ist es, dass ihm seine Menschen Sicherheit  und  eine konsequente liebevolle Erziehung geben.

Hintergrundbericht aus Ungarn:

Der ca. im März 2015 geborene Timmi wurde im Januar 2021 von der Helferin des Tierheimes Betti und ihrem Partner auf der Straße entdeckt. Der kleine Mann saß in eine Mauerecke zurückgezogen und war ganz erstarrt vor Furcht. Allerdings schnappte er um sich, wenn man versuchte, ihn hochzuheben. Doch mit dicken Handschuhen gelang es schließlich, den kleinen Burschen in eine Box zu verfrachten und ins Tierheim zu bringen.

Timmi war in einer sehr schlechten Verfassung. Er hatte Fieber und man fand trotz der kalten Temperaturen eine Zecke. Er wurde daraufhin auf Babesien behandelt und sein körperlicher Zustand besserte sich schnell.
Die Heilung seiner seelischen Verfassung wird aber länger dauern. Anfangs versteckte er sich nur in seiner Hütte und man musste ihm für die notwendigen Untersuchungen das Maul zubinden, da er weiterhin schnappte. Mit viel Geduld fütterten Betti und auch ihr Partner den armen Timmi aus der Hand, bis er endlich begann, sich vorsichtig anzunähern und sich nach und nach anfassen zu lassen ohne zu schnappen. Mit noch mehr Geduld ließ er sich auch das Geschirr anlegen und zu den Behandlungen bringen. Auf fremde Menschen reagiert er aber nach wie vor sehr ängstlich. So kümmern sich nun Betti und vor allem auch ihr Partner um den kleinen Kerl und trainieren auch mit ihm, an der Leine zu laufen, was inzwischen schon recht gut klappt. Und auch auf den Arm lässt er sich mittlerweile von den beiden problemlos nehmen.
Es wird noch sehr viel Mühe und Zuwendung kosten, bis Timmi das Vertrauen zu Menschen aufbaut. Seine neue Familie muss also entsprechend die Zeit und Geduld mitbringen, um ihm diese Gewöhnungszeit zu geben. Aber wenn er einmal Vertrauen gefasst hat, ist er ein anhängliches, verschmustes und auch sehr fröhliches Kerlchen, das zum absoluten Terrier-Flummi wird, wie man im neuen Video sehen kann.

Im Moment teilt sich der hübsche Rüde den Zwinger mit mehreren Fellnasen - Hündinnen, Rüden und auch Welpen sind dabei - und versteht sich mit allen ganz prima.

Wir hoffen nun für den zu Herzen gehenden Hundemann, dass er bald ein liebevolles und unaufgeregtes Zuhause findet, in dem er das nötige Verständnis für seine Bedürfnisse findet. Wir sind davon überzeugt, dass Timmi seinen neuen Menschen jeglichen Einsatz von Zeit und Anstrengung mit großer Dankbarkeit vergelten wird. Da Timmi aber auch durchaus aktiv ist, sollte man ihm auch entsprechende körperliche Auslastung bieten können.
Erfahrung mit unsicheren Hunden wäre von Vorteil. Und auch ein souveräner Ersthund könnte für Timmi bei seinen Schritten ins neue Leben eine große Hilfe sein.

Timmi reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in sein neues Zuhause.

Möchten Sie diesem bezaubernden Rüden im besten Alter zeigen, wie schön ein artgerechtes Hundeleben in einem liebevollen Zuhause sein kann? Dann melden Sie sich bitte bei uns! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.