Solo, wunderbarer Schäferhund-(Mix?)Rüde, ca. 6 Jahre, 59cm, 29kg *vermittelt*

*Solo wartet in seiner Pflegestelle in 85609 Dornach bei München auf Besuch.*

Pflegestellenbericht vom 09.09.2020:

Hallo, mein Name ist Solo und ich durfte vor 4 Tagen auf meine Pflegestelle reisen und möchte mich nun einmal selbst vorstellen.

Meine Pflegemama sagt, ich sei ein aufgeweckter, neugieriger, aufgeschlossener, anhänglicher und sehr verschmuster, lieber Hundemann, mit dem man sicher alles Mögliche problemlos unternehmen kann. Sie sagt auch, dass ich jünger wirke als 6 Jahre.

In meiner Pflegefamilie leben Mama, Papa, 2 Mädchen (11 und 15 Jahre) und meine Hundefreundin Rika. 2 Katzen gibt es auch, aber meine Pflegemama würde mich lieber in einen Haushalt ohne Katzen vermitteln, da ich schon sehr an diesen interessiert bin.

 Die beiden Mädchen beschäftigen sich viel mit mir und ich spiele supergerne Ball mit ihnen. Auch gehe ich für mein Leben gerne spazieren und begegne dabei allen anderen Hunden freundlich und problemlos. Genauso nett bin ich zu allen Menschen. Mit meiner Freundin Rika kann ich schon eine Weile alleine zuhause bleiben. Ich jaule oder belle nicht und mache auch nichts kaputt.

Ein Langweiler oder Couchpotatoe bin ich definitiv nicht und würde mich über irgendeine Art von Hundetraining (Mantrailing oder Ähnliches) freuen. Schäferhundtypisch brauche ich auch auf jeden Fall eine klare und konsequente Führung.

Auch wenn es mir in meiner Pflegefamilie wirklich gut gefällt und alle hier von mir begeistert sind, wünsche ich mir nichts mehr, als mein endgültiges Plätzchen bei Dir oder Euch zu finden, um Dir/Euch mein Herz voll und ganz zu schenken.

Hintergrundinformation aus Ungarn:

Der ca. im Jahr 2014 geborene Solo wurde Mitte Januar 2020 auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Cegléd von tierlieben Kunden entdeckt. Der herbeigerufene Levente konnte den zutraulichen Rüden problemlos einfangen und in Sicherheit in die Station bringen. Noch ein weiterer von vielen Schäferhund-Mixen(?), der auf der Straße gelandet ist. Diese Hunde werden häufig als lebende Alarmanlagen im Garten - oft an der Kette oder im Zwinger - gehalten und wenn man ihrer überdrüssig ist, werden sie irgendwo ausgesetzt und entsorgt.

Vielleicht hat Solo seinen "Job" als Wachhund aus der Sicht seiner Besitzer nicht "ordentlich" erfüllt, denn er ist ein sehr freundlicher, kinderlieber und eher ruhiger und entspannter Geselle. Wie alle Hunde sehnt auch dieser ausgeglichene Hundemann sich nach menschlicher Zuwendung und Liebe.

Mit seinen Artgenossen ist der wunderschöne Rüde auch gut verträglich. Und auch bei dem Zusammentreffen mit Katis Katze zeigte er sich freundlich, so dass man ihn vermutlich auch gut mit Stubentigern zusammengewöhnen könnte.

Da Solo bislang sicherlich noch keinerlei Erziehung genießen durfte, muss er alle für das Zusammenleben mit Menschen wichtigen Dinge noch lernen, aber an der Leine läuft er jetzt schon recht ordentlich.

Rassebedingt sucht der wundervolle Kerl ein Schäferhundeerfahrenes Zuhause, in dem er genügend körperliche Auslastung sowie auch geistige Beschäftigung bekommt. Er wird es lieben, neue Sachen kennenzulernen und spannende Ausflüge unternehmen zu dürfen.

Solo reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in sein neues Zuhause.

Möchten Sie mehr über den bezaubernden Burschen erfahren? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.