Romy, sehr verschmuste Mischlingshündin, ca. 1 Jahr, 48cm, 16,5kg *PS in 96450 Coburg*

*Romy wartet auf ihrer Pflegestelle in 96450 Coburg auf Besuch.*

Pflegestellenbericht vom 28.07.2022:

Romy ist seit ein paar Wochen bei uns auf Pflegestelle. Unsere Familie besteht aus meinem Mann, meinen beiden Kindern (6 und 8 Jahre) und unserem fast dreijährigen Labrador-Rüden Henri.
In vielen Situationen orientiert sich Romy an ihm (Treppen steigen, Boxtraining etc.) und hat viel Spaß beim gemeinsamen Spielen im Garten.
Vom ersten Tag an war sie stubenrein und meldet sich, wenn sie raus muss.
Auch wenn sie bei unbekannten Dingen im ersten Moment abwartet, geht sie anschließend neugierig darauf zu und verliert schnell die erste Scheu.
Romy liebt alle Menschen und hat keinerlei Berührungsängste. Sie liebt es gestreichelt zu werden und genießt ihre Schmusezeit auf der Couch. Zu ihrer Pflegemama hat sie sofort eine innige Bindung aufgebaut und möchte bei wirklich allem mit dabei sein. Das Alleinbleiben muss noch geübt werden - mittlerweile kann man aber auch mal aus dem Raum gehen, ohne dass sofort ein Fiepen ertönt. Man merkt, wie sehr Romy die neue Aufmerksamkeit, die sie bisher noch nie in ihrem Leben hatte, vermisst hat und nun einfach nicht wieder verlieren möchte.
Als Home Office‑Hündin ist sie bestens geeignet, wenn sie in den Pausen geistig oder körperlich auslastet wird.
Sie ist sehr schlau, gelehrig und freut sich auf Übungseinheiten. Sitz und Platz klappen schon gut. Wir üben momentan das Bleib (auf der Decke) und das Nein. Kommandos wie Aus und Futterfreigabe auf Kommando (da ist sie noch zu zappelig und aufgeregt) sind dann als nächstes dran.
Sie kennt mittlerweile alle Alltagsgeräusche wie Wecker, Fernseher, Föhn, Dusche, Waschmaschine, Staubsauger etc. Zuletzt genanntes Haushaltsgerät ist ihr allerdings noch nicht ganz geheuer. Dann hört man sie tatsächlich auch einmal kurz bellen - was sonst nicht vorkommt. Auch daran wird weiter gearbeitet, denn Saugen ist bei Hundehaaren nun einmal einfach unverzichtbar ;-).
Romy zeigt kein Bettelverhalten am Tisch und auch keinen Anflug einer Aggression beim Futtergeben.
Beim Spazierengehen ist alles noch sehr aufregend und ihr fehlt dabei etwas die Sicherheit bzw. Routine. Sie kennt aber schon die Leine und freut sich, wenn es auf Erkundungstour geht. Glücklich schnüffelt sie sich durch die Gegend und ist an allen neuen Dingen interessiert. Bei lauten Fahrzeugen wie Motorrädern und Bussen ist sie noch etwas verhalten, aber mit etwas Übung und Selbstbewusstsein wird sich das sicherlich bald geben. Autofahren klappt inzwischen auch sehr gut, sie war sogar mit uns an der Ostsee im Urlaub und es klappte wunderbar.  Ein Jagdtrieb ist auf jeden Fall vorhanden, Mäuse haben es ihr dabei besonders angetan. Deshalb muss - wie bei allen Hunden - an einem sicheren Rückruf gearbeitet werden.
Durch die auf der Pflegestelle lebenden Kinder wird Romy mit allen möglichen Umweltreizen konfrontiert wie Radfahren, Kinder- und Puppenwägen, Fußballspiel, Lärm, Planschen… Mit den Kindern ist sie ein Herz und eine Seele und spielt vergnügt mit.

Wir wünschen uns für Romy ein liebevolles Zuhause mit Garten bei aktiven Menschen und können sie uns auch sehr gut als Zweithündin vorstellen.
Ihre Herzensmenschen sollten die nötige Konsequenz für eine Junghündin mitbringen, damit Romy gut durch die Pubertät kommt, wenn sie versucht, ihre Grenzen auszutesten. Der Besuch einer Hundeschule und auch ein Hundesport wären ganz sicher nach ihrem Geschmack, damit aus ihr ein richtiger Top Dog wird :-).
Sie ist ein wahrer Sonnenschein und mit Sicherheit eine wundervolle Begleiterin fürs Leben.

Hintergrundinformation aus Ungarn:

Die geschätzt im April 2021 geborene Romy hat in ihrem bisherigen Leben schon Schreckliches erlebt. Sie lebte als "Wachhund" angekettet an einem Autoanhänger auf einem verlassenen Grundstück. In Ungarn leider immer noch keine Seltenheit. Eine Tierschützerin aus der Gegend hält die Augen nach den unwürdigsten Verhältnissen immer offen und entdeckte Anfang April 2022 die arme Romy. Als sie näher hinsah, bemerkte sie zudem, dass am Fell um den Hals blutiger Eiter zu sehen war. Bei noch genauerer Betrachtung sah sie, dass eines der Kettenglieder in die Haut eingewachsen war. Die Tierschützerin meldete dem Veterinäramt den Vorfall, das das Tierheim verständigte, damit Romy abgeholt würde.
Selbstverständlich wurde die eingewachsene Kette sofort operativ entfernt.

Es ist absolut erstaunlich, wie offen, zugewandt und freundlich Romy nach dem Erlebten Menschen gegenüber ist. Scheinbar schreibt sie ihre schlimmen Erlebnisse diesen nicht zu, auch wenn ein Mensch dafür verantwortlich ist. Sie ist eine ganz wundervolle Hündin geblieben, die ihr neues, jetzt schon so viel besseres Leben einfach nur genießt. Was wird sie erst zu einem richtige Zuhause "sagen"? Sie liebt die Menschen um sich herum und freut sich über jede noch so kleine Aufmerksamkeit und Zuwendung. Kein Wunder, hat sie das doch so lange nicht gehabt. Schmusen, kuscheln, schmusen, kuscheln - das könnte sie den ganzen Tag machen 🥰.
Romy ist aber auch bewegungsfreudig und wird sich sicher "überreden" lassen, zwischen schmusen und kuscheln auch viele spannende Spaziergänge und Ausflüge zu machen 😉.
Lustige Grimassen schneiden kann sie auch.

Mit ihren Artgenossen ist das hübsche Hundemädchen auch gut verträglich.
Und auch bei der Begegnung mit der hundefreundlichen Testkatze zeigte sie sich freundlich, wenn auch etwas stürmisch, so dass man Sie wohl mit Zeit und Geduld auch mit souveränen Stubentigern zusammengewöhnen könnte.

Für diese wunderbare Junghündin suchen wir nun eine aktive und liebevolle Familie mit Hundeerfahrung, die gerne mit ihr gemeinsam die Welt erkunden und ihr viel Zuneigung schenken möchte. Natürlich darf auch eine ordentliche Erziehung nicht fehlen. Romy wird jede Bemühung um sie mit ihrer Liebe und Zugewandtheit tausendfach danken.

Romy reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause.

Hat diese bezaubernde Fellnase Ihr Herz erobert? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.