Riley, niedliche King Charles Spaniel-Hündin, ca. 2 Jahre, 6kg *vermittelt*

Im Januar 2020 kam die Assistentin des Tierarztes, der die Tierheimhunde behandelt, auf Kata zu und bat sie, ob sie für 2 ihrer King Charles Spaniel-Hündinnen - Riley und Arwen - ein gutes Zuhause in Deutschland oder der Schweiz finden könnte. Die Dame züchtet diese Rasse hobbymäßig und die Hunde werden dort gut behandelt und ordentlich gehalten, was leider in Ungarn eher die Ausnahme ist - verantwortungslose Vermehrer sind hier eher die Regel. Die beiden Hündinnen sind für die Zucht nicht mehr einsetzbar und so möchte die Besitzerin sie in guten Händen wissen und hat sich deshalb entschlossen, deren Schicksal lieber in die Hände des Tierheimes zu übergeben in der Hoffnung, dass die 2 Fellnasen die Chance auf ein liebevolles Zuhause bekommen.

Die ca. im September 2017 geborene Riley ist die schüchternere der beiden Spaniel-Mädels, gerade was andere Hunde angeht. In ihrem jetzigen Zuhause leben noch einige andere, auch große Hunde (unter anderem ein Kuvazs) und vor den großen fürchtet Riley sich. Sind diese in der Nähe, versteckt sie sich lieber. Sie wird von anderen Hunde eher gemobbt, was auch ein Grunde dafür ist, dass die Besitzerin sie vermitteln möchte - am liebsten in ein Zuhause, wo sie als Einzelprinzessin leben darf oder mit vielleicht mit noch einem nicht dominanten Hund.

Die Besitzerin sagt, dass die beiden Hundedamen daheim ein bisschen "faul" sind, so dass sie in kein allzu sportlich ambitioniertes Zuhause passen. Aber für "normale" Spaziergänge sind sie natürlich schon zu haben und sind dann auch aktiv. Grundsätzlich passen sie in einen Seniorenhaushalt ebenso wie in eine Familie mit Kindern.

Riley reist kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause.

Wenn die bezaubernde Hündin Ihr Herz erobert hat, freuen wir uns auf ihre Nachricht! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.