Pipo, lustiger Mischlingsbub, ca. 5-6 Monate, 32cm, 6,7kg

Der geschätzt Anfang des Jahres 2022 geborene Pipo wurde im Juni 2022 von der Pflegerin Betti und ihrem Partner entdeckt. Der kleine Welpe lebte bei einem Obdachlosen, wo er sich eine Kuhle unter einem verfallenen Haus gegraben hatte. Tagsüber hält sich der Obdachlose in der Stadt auf und Pipo war den ganzen Tag alleine. Nur nachts schläft der "Besitzer" dort. Pipo war zudem in einem sehr verwahrlosten Zustand - verwurmt und voller Flöhe. So sprachen die beiden Tierschützer den Mann auf Pipo an und da er sowieso kein Interesse an dem kleinen Hundemann hatte, konnte Betti ihn mitnehmen. Und der niedliche Wuschel hatte noch mehr Glück, denn er durfte auf eine Pflegestelle umziehen, wo er bis zu seiner Vermittlung bleiben darf.

Pipo ist bei fremden Menschen anfangs noch etwas schüchtern, aber dank der nun liebevollen Pflege entwickelt er sich zu einem zutraulichen, unbekümmerten, verschmusten und verspielten Hundebuben.
In seiner Pflegestelle lebt er mit noch weiteren Welpen und auch den erwachsenen Hunden der Pflegefamilie zusammen und erfährt so eine sehr gute Sozialisierung. Im Umgang mit seinen Artgenossen ist er gar nicht schüchtern sondern im Gegenteil sehr enthusiastisch :-).
Er darf hier nun einfach Hundekind sein und nach Herzenslust spielen, buddeln, toben aber genauso auch kuscheln.
Seine Pflegemama beschreibt ihn so: Pipo ist wirklich ein sehr süßer und freundlicher Hundejunge. Es gibt weder Schwierigkeiten mit Hunden noch mit Menschen. Er fährt problemlos im Auto mit und ist bislang sogar stubenrein. Im Haus ist er ruhig und entspannt, draußen spielt er gerne mit seinen Kumpels. Ein wirklich ganz süßes und sehr lustiges Hundchen!

Da die Eltern nicht bekannt sind, kann man Pipos Endgröße nicht genau vorhersagen. Aber wir vermuten, dass er maximal mittelgroß werden wird.

Für diesen Welpenjungen suchen wir nun eine unternehmungslustige Familie mit solider Hundeerfahrung, gerne mit bereits älteren Kindern, die sich auf das Abenteuer "Welpe" einlassen möchten - mit allem was dazugehört: spielen, schmusen, toben aber natürlich auch eine konsequente und liebevolle Erziehung mit der notwendigen körperlichen und auch geistigen Auslastung.
Bitte bedenken Sie, dass ein Welpe die ersten Monate ein Vollzeitjob ist und 24 Stunden Betreuung braucht. Dies muss bei einer möglichen Adoption gewährleistet sein.

Pipo reist gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in sein neues Zuhause.

Hat sich der süße Wuschel in Ihr Herz geschlichen? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.