Money, wundervolle Mischlingshündin, ca. 1 Jahr, 58cm, 21kg

Die ca. im Juni 2019 geborene Money streunte im April 2020 gemeinsam mit ihrem Bruder Charlie auf der Straße herum. Aufmerksame Passanten verständigten das Tierheim und Levente fing das scheue Geschwisterpaar ein. Sie hatten einen Chip und so konnte Kata den registrierten Besitzer kontaktieren. Doch dieser erzählte, dass die Hunde nicht mehr ihm gehören würden, er aber auch nicht wisse, wer der neue Besitzer sei. Da sich auch niemand in der Station für die beiden meldete, warten sie nun auf ein tolles Zuhause, in dem sie erwünscht sind und geliebt werden.

Es scheint sich in der Vergangenheit niemand besonders mit den beiden abgegeben zu haben. Denn die zwei Junghunde waren anfangs sehr unruhig, gestresst und auch unsicher im Umgang mit Menschen. Sie verschütteten ständig das Wasser aus ihren Näpfen und wenn jemand in den Zwinger kam, waren sie hektisch und zwickten auch mal - sie wussten einfach nicht, wie sie sich verhalten sollten. Aber dank des liebevollen Umgangs und der Zuwendung der Pfleger beruhigten sie sich schnell, gewöhnten sich an ihr neues Leben und wandelten sich um 180°. Sie sind inzwischen anhänglich und verschmust, ebenso wie neugierig und aktiv. Sie haben gelernt, einigermaßen an der Leine zu laufen (auch wenn hier noch weiter geübt werden muss). Und mittlerweile kann man sogar sagen, dass man hier 2 charakterliche Rohdiamanten vor sich hat, die sich in den richtigen Händen ganz bestimmt zu absolut wunderbaren Wegbegleitern entwickeln werden.

Money ist vielleicht die etwas Besonnenere der beiden. Im Zwinger mit Charlie "regelt" sie alles, wenn es ihr zu bunt wird. Trifft sie fremde Hunde, ist sie zurückhaltend, ordnet sich unter und lässt sich vorbildlich beschnuppern. Eine Besucherin des Tierheimes meinte, sie sei ein ganz feines Hundemädchen - einfach eine Traumhündin. Money hat 2 Seiten - sie kann einerseits wild, lebhaft und aktiv, aber andererseits auch mal ganz schmusig-ruhig.

Für die bezaubernde Money wünschen wir uns baldmöglichst ein aktives Zuhause, damit sie ihre Jugend nicht im Zwinger verbringen muss. Eine Hundeschule und jemand, der sie geistig und körperlich ausreichend auslastet, mit ihr trainiert und sie alle für das Zusammenleben mit Menschen wichtigen Dinge lehrt, wären für sie das große Los. Rassebedingt wäre bereits vorhandene Malinois- oder Schäferhunderfahrung auf jeden Fall von Vorteil.

Money reist kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause.

Hat sich die bildhübsche Junghündin in Ihr Herz geschlichen? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.