Maszat, liebesbedürftige, unsichere Pulihündin, ca. 9 Jahre *vermittelt*

*Maszat wartet seit 17.08.2019 in ihrer Pflegestelle in 74252 Massenbachhausen (Nähe Heilbronn) auf Besuch*

Pflegestellenbericht 03.09.2019

Maszat ist jetzt seit gut 2 Wochen in ihrer Pflegestelle. Sie ist eine sehr ruhige Hündin. Meistens liegt sie irgendwo und beobachtet das Geschehen. Sie ist noch unsicher was neue Abläufe, Geräusche und Situationen betrifft. An der Leine läuft sie noch nicht, da sie es nie gelernt hatte, sie muss dazu im Haus und Garten noch sicherer werden. In der Wohnung verhält sie sich ruhig, läuft einem hinterher oder legt sich in der Nähe ihres Rudels hin. Alleine bleiben mag sie noch nicht so gerne, hier wird sie gerade an eine Box als Rückzugsort gewöhnt, in der sie während Frauchens Abwesenheit wartet. Ideal für Maszat wäre ein Haushalt ohne Kinder, am besten bei aktiven Rentnern mit maximal einem souveränen Hund, an dem sie sich orientieren kann. Ein eingezäunter Garten wäre von Vorteil. Maszat wird einiges an Zeit brauchen, bis sie Vertrauen fassen kann, aber wenn man ihr die Zeit gibt, wird man eine sehr liebe und treue Begleiterin erhalten.

Hintergrundinformation aus Ungarn

Die beiden ca. im Jahr 2010 geborenen Pulihündinnen Maszat und Perec lebten ihr Leben lang bei ihrer Besitzerin. Nun musste diese aus finanziellen Gründen ihr Häuschen aufgeben und in eine Wohnung in einem Wohnblock ziehen, wohin sie die Hunde nicht mitnehmen durfte. Sie kontaktierte daraufhin Kata und bat sie, ein gutes Zuhause für ihre beiden Hündinnen zu suchen. Zu ihrem Glück mussten die beiden Hundedamen nicht in die Station in einen Zwinger umziehen, sondern Katas Mutter Kati nahm sie Mitte Juni 2019 bei sich zuhause bis zu ihrer Vermittlung auf.

Wie in Ungarn häufig üblich, lebten Maszat und Perec ausschließlich draußen in dem kleinen Garten und Innenhof. Sie kennen weder Leine noch Spaziergänge. Aber sie sind liebe, zutrauliche und verschmuste Hündinnen. Maszat lag die meiste Zeit auf der alten Hollywood-Schaukel. Sie freute sich sehr, wenn jemand zu ihr kam und sie streichelte. Es scheint, als ob sie sich mangels Eindrücken und Beschäftigung auf diesen Platz zurückgezogen hätte, und von dort aus alles beobachtete. Bei Kati hat sie die Schaukel gegen einen Gartenstuhl getauscht, von dem aus sie das Treiben des dort vorhandenen Hunderudels von einem "sicheren" Platz aus verfolgte und die vielen neuen Eindrücke aufsaugte. Maszat ist definitiv die Unsicherere der beiden und stand in der Rudelhierarchie auch immer unter Perec. Sie wird auf jeden Fall mehr Zeit brauchen, um aufzutauen, aber sie freut sich über jede Aufmerksamkeit und wird mit viel Liebe und Geduld nach und nach Vertrauen fassen.

Mitte August 2019 durften Maszat und Perec nun beide jeweils auf eine Pflegestelle reisen.

Obwohl die beiden in der Vergangenheit so gut wie keinen Kontakt zu anderen Hunden hatten, haben sie sich bei Kati problemlos in das Rudel eingefügt, wobei Maszat eher zurückhaltend war, während Perec schon voll dabei war. Katzen lebten ebenfalls dort und auch mit diesen gab es keinerlei Schwierigkeiten.

Die beiden Pulidamen wurden in der Zwischenzeit auch geschoren und siehe da - hervor kamen 2 hübsche Hündinnen, die nun auch ihre Umgebung besser sehen können ;-).

Maszat zieht kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause.

Wenn Sie sich für die süße Hündin interessieren, melden Sie sich doch bitte bei uns! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.