Margo, scheue Mischlingshündin, ca. 3 Jahre, 50 cm, 16 kg

Die ca. im Januar 2016 geborene Margo wurde im Sommer 2018 gemeinsam mit ein paar anderen herumstreunenden Hunden von aufmerksamen Menschen an einer verkehrsreichen Straße gesichtet, wo das kleine Rudel ständig Gefahr lief, überfahren zu werden. Das Tierheim wurde informiert, aber Katas Mann Levente hatte einige Mühe, die scheuen Hunde einzufangen. Für ein paar musste er eine Lebendfalle benutzen, so auch für Margo. Aber letztendlich gelang es, alle Hunde in Sicherheit zu bringen. Die meisten Mitglieder dieses Rudels konnten bereits vermittelt werden, aber Margo wartet noch auf ihre große Chance.

Die bildschöne Margo ist gemeinsam mit Mazli in einem Zwinger untergebracht und die beiden Hündinnen wirken wie große und kleine Schwester oder Mutter und Tochter. Anfangs waren beide so scheu und ängstlich, dass sie sich längere Zeit überhaupt nicht anfassen ließen. Mit viel Geduld und Ausdauer haben Kata und ihre Helfer nun über Wochen ihr Vertrauen aufgebaut. Deshalb kamen die beiden auch erst später in die Vermittlung.

Inzwischen lassen sich beide gut anfassen und beginnen vorsichtig, die Streicheleinheiten zu genießen. Auch an der Leine laufen beide schon recht ordentlich. Sie sind immer noch vorsichtig, zurückhaltend und schüchtern, aber dennoch zugänglich und freundlich, wobei die kleinere Mazli die deutlich Mutigere der beiden ist. Man merkt, dass sie neugierig auf mehr sind und einfach nur ausreichend Zeit benötigen, um Vertrauen zu fassen und sich an alles zu gewöhnen. Hier wird Margo aber sicherlich mehr Zeit benötigen. Wir sind aber auch bei ihr sicher, dass sie auftauen wird, sobald sie in ein liebevolles Zuhause einziehen darf, wo sie sicher fühlt, und dass sie dann einfach nur dankbar sein wird.

Mit ihren Artgenossen - egal ob Rüde oder Hündin - sind die beiden wunderbar verträglich, wobei Margo möglicherweise die Rudelchefin war, denn sie macht den anderen Hunden gegenüber Ansagen, wird dabei aber nie aggressiv - klare Hundesprache einfach.

Mazli hat ihr Glück bereits gefunden und darf Mitte Juli in ihr Für-Immer-Zuhause reisen. Und so wünschen wir uns nun für die liebenswerte Margo, das auch sie so schnell wie möglich eine ruhige und tierschutzhundeerfahrene Familie findet. Da Margo ein Rudelleben gewohnt ist, darf/dürfen im neuen Heim gerne schon ein oder mehrere Hunde leben. Dieser andere Hund sollte aber nicht auch der Chef sein wollen, damit es nicht zu Konflikten kommt. Ein Leben in der Stadt würde Margo wohl überfordern, sodass wir ein eher ländliches Umfeld für sie suchen.

Wer hat Zeit, Lust und Geduld hat, sich auf die liebe Margo einzulassen, mit ihr zu trainieren und ihr zu zeigen wie schön ein sorgenfreies Hundeleben sein kann. Es wird sich hundertprozentig lohnen!

Die süße Margo leidet bzw. litt leider an einer beidseitigen Patella Luxation, die einer Operation bedurfte. Die eine Seite wurde bereits erfolgreich operiert und mit Physiotherapie behandelt und nun steht im Juli die OP am anderen Knie an. Es wäre ideal für Margos Genesung, wenn sie im August in ihr neues Heim reisen könnte und dort dann die zur best- und schnellstmöglichen Heilung benötigte Physiotherapie durchgeführt werden könnte.

Margo reist gechipt, kastriert, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause.

Möchten Sie mehr über die hübsche Hündin erfahren? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.