Mac, freundlicher Schäferhundrüde, ca. 5 Jahre, 62cm, 30kg *vermittelt*

Update Pflegestellenbericht vom 11.08.2020:

Mac hat urlaubsbedingt die Pflegestelle gewechselt und wohnt nun seit 4 Tagen  bei uns und wir sind alle begeistert von ihm 😊.

Bei uns lebt er sehr friedlich mit zwei weiteren Rüden und einer Hündin zusammen, hat sich schnell völlig problemlos in das vorhandene Rudel integriert und zeigt sich keineswegs dominant. Im Gegenteil, unser 8 kg schwerer Mops-Terriermix Pflegehund Koda tanzt ihm schon ein wenig auf der Nase herum. Mac erträgt es mit stoischer Gelassenheit und spielt auch schon mit Koda. Was bei Mac auffällt, ist seine schäferhundtypische, absolute Menschenbezogenheit und Suche nach Bindung und eine einwandfreie Hundekommunikation. Bei uns hat er, trotz seiner bei manchen Männern vorhandenen Zurückhaltung, den Hausherrn als seine Bezugsperson auserwählt.

Pflegestellenbericht

Mac hat sich schon prima eingelebt und sehr gut in unseren Alltag integriert. Er ist anhänglich, ein großer Schmuser, ein begeisterter Spaziergänger und ruhiger Schläfer (tags wie nachts). Bei uns lebt er friedlich mit unserer eigenen älteren Hündin zusammen. 2 Katzen gibt es auch, aber lieber würden wir Mac in einen Haushalt ohne Katzen vermitteln.

Schäferhundtypisch braucht er eine klare und konsequente Führung. Aber er ist leicht zu beeindrucken und horcht schon recht gut. Gerade Routinen verinnerlicht er zuverlässig und ohne große Diskussion. Kommandos außerhalb der Routine stellt er schon mal in Frage und versucht, sie zu „überhören“, daher ist Konsequenz im Alltag sehr wichtig.

Heute war Mac z.B. das erste Mal in einem Reitstall dabei und hat sehr entspannt auf die Pferde reagiert - eigentlich sogar so selbstverständlich, dass man meinen könnte, er wäre diese schon von früher gewohnt. Am Hof hat er sich offensichtlich auch sehr wohlgefühlt. Autofahren ist für ihn auch überhaupt kein Problem. An der Schleppleine läuft er schon recht ordentlich und kennt seinen Radius einigermaßen, an der kurzen Leine zu laufen ohne zu ziehen, muss er noch ein bisschen üben. Mac kann auch schon eine Weile alleine zuhause bleiben, aber lieber wäre er überall dabei 😊. Stubenrein war er von Anfang an. Er geht gerne ins Wasser und hat auch das Spielen entdeckt.

So cool Mac verschiedene Dinge mitmacht, so steckt doch auch eine kleine Portion Unsicherheit in ihm, die sich hauptsächlich in zweierlei Weise äußert. Zum einen reagiert er manchmal nervös bis zurückhaltend auf ihm fremde Menschen und hier bevorzugt auf junge Männer, ebenso wie auf größere Besuchergruppen. Dies ist aber nur für ihn unangenehm – die Besucher rührt es eher, wenn er hinter dem Küchenblock hervorlugt. Überhaupt spricht Mac die Menschen an – sie finden ihn einfach toll. Zum anderen ist Mac noch bei Begegnungen mit fremden Hunden draußen an der  Leine relativ angespannt, wohl u.a. auch durch die vielen fremden Eindrücke, die er alle erst verarbeiten muss, da in seinem früheren Leben wohl niemand mit ihm an der Leine spazieren ging. Er möchte derzeit noch an der kurzen Leine keine Hundekontakte was man akzeptieren muss, aber er beherrscht  die Hundekommunikation. Ohne Leine können wir ihn natürlich momentan noch nicht laufen lassen. Eine liebevolle aber konsequente Führung ist hier ebenso wichtig wie eine souveräne Ausstrahlung seiner Bezugsperson(en), um ihm die nötige Sicherheit zu geben.

Wir suchen für Mac zwingend ein schäferhundeerfahrenes Zuhause - bevorzugt in einem Paar- oder Singlehaushalt - mit souveränen und entspannten Menschen, die Lust darauf haben, Mac noch viele Dinge beizubringen und ihn ausreichend geistig auszulasten. Eventuell würde ihm Nasenarbeit, Obedience oder eine andere Art der Hundeausbildung gefallen. Eine eher ländliche Wohnumgebung mit wenig Trubel und nicht so viel Hundeaufkommen wäre für Mac auch entspannter als ein Leben in der Stadt. Auch wäre ein weitgehend ebenerdiges Zuhause für das Alter wünschenswert. Der hübsche Bursche könnte sicher auch gut zu einem anderen, entspannten, verträglichen  Hund vermittelt werden.

Hintergrundinformation:

Der ca. im Mai 2015 geborene Mac wurde im Mai 2019 auf der Straße ausgesetzt und irrte hilflos umher, immer in Gefahr, überfahren zu werden. Zum Glück verständigten Passanten das Tierheim in Cegléd, das ihn aufnahm. Leider musste Mac über ein  Jahr im Tierheim warten, bevor er nach Deutschland ausreisen durfte.

Mit 30 kg ist Mac ein kräftiger Rüde, sodass seine neuen Menschen ihm körperlich gewachsen sein sollten. Mac reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in sein neues Zuhause.

Hat der wunderschöne Kerl Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bitte bei uns! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.