Lenny, freundlicher und verschmuster Mischlingsbub, ca. 10 Monate, 35 cm, 8 kg

  • pfotenretterungarn Lenny 1
  • pfotenretterungarn Lenny 2
  • pfotenretterungarn Lenny 3

Der ca. im August 2018 geborene Lenny streunte Anfang Mai 2019 alleine auf der Straße herum und aufmerksame Passanten verständigten Kata, damit der arme Kerl abgeholt würde.

Lenny war die ersten Tage völlig verschüchtert, traute sich kaum aus seiner Hundehütte heraus. Aber bald siegte die Neugier und mittlerweile schafften es Kata und ihr Team aus dem kleinen Häufchen Elend einen lieben, freundlichen und aufgeschlossenen Junghund zu machen. Er durfte nach kurzer Zeit zu der noch schüchterneren Nanni in den Zwinger ziehen und fungiert hier als Therapiehund für das kleine, traurige Welpenmädchen. Auch Nanni taute mit seiner Hilfe zusehends auf und die beiden spielen viel zusammen im Zwinger. Lediglich beim Futter versteht Lenny keinen Spaß und zeigt sich hier als Chef im Ring.

Menschen ist er mittlerweile sehr zugewandt - man merkt richtig wie er Streicheleinheiten aufsaugt und sich nach Liebe und Zuwendung sehnt. Dies wird in seinem neuen Zuhause auch die Grundlage für die nötige Erziehung bilden, denn er möchte einfach nur gefallen und alles richtig machen.

Mit Rüden konnte er bislang nicht getestet werden, im Video ist er mit Hündin Nadja sehr freundlich und so sehen wir keine großen Probleme bei der Verträglichkeit mit Artgenossen.

Für den süßen Lenny suchen wir eine unternehmungsfreudige Familie gerne mit Kindern, die dem Hundebuben zeigt, wie schön ein Hundeleben in einem liebevollen Zuhause sein kann. Ebenso braucht er aber auch eine konsequente Erziehung, um sich zu einem tollen Familienmitglied zu entwickeln. Selbstverständlich passt Lenny aber auch in einen Single- oder Paarhaushalt.

Lenny reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Reisepass in sein neues Zuhause.

Wenn Sie dem kleinen Kerl ein neues Leben in Sicherheit schenken wollen, dann melden Sie sich bitte bei uns! > Kontaktformular

 

 

Kommentare sind deaktiviert.