Jerry, fröhlicher Mixbub, ca. 7 Monate, 48cm, 16kg (Stand Mitte Dez-22) *PS in CH-9230 Flawil*

*Jerry wartet auf seiner Pflegestelle in 9230 Flawil in der Schweiz auf Besuch.*

Pflegestellenbericht vom 16.12.2022:

"Come along my baby, whole lotta shakin’ goin' on, yes, I said come along my baby, baby you can’t go wrong..." Nein, ich bin nicht Jerry Lee Lewis, sondern einfach nur «Jerry». Aber wenn ich alleine bleiben muss, singe ich fast so gut wie mein Namensvetter. Mein Pflegemami findet mich als Sänger nicht so berauschend, daher üben wir fleissiges still sein. Und ja, wir machen Fortschritte, schliesslich bin ich nicht nur lernwillig, sondern auch lernfähig!

Am 9.12.22 bin ich aus Ungarn hier eingezogen und fühle mich schon wie ein Schweizer. In meinem alten Leben musste ich lernen, alles selbst in die Pfote zu nehmen, aber meine Pflegemami hat mich schon wissen lassen, dass ich nun umsorgt bin und ich nicht ständig auf zwei Pfoten rum tanzen muss, um etwas zu bekommen. Mit dem Seniorbuddy auf der Pflegestelle verstehe ich mich ausgezeichnet, ausser dass er eben ein alter Herr ist und nicht mit mir spielen möchte. Ab und an nehme ich wieder einen Anlauf, um ihn zu animieren, muss aber gestehen, dass ich Respekt vor dem Alter habe und ihn in Ruhe lasse, wenn er mir dies zu verstehen gibt. Ebenfalls im gleichen Haus leben merkwürdige, schnurrende Fellknäuel. Die wären perfekt zum Jagen und ein bisschen Foppen, aber nein, das darf ich auch nicht - na dann eben nicht. Schliesslich möchte ich meiner Pflegemutter gefallen und lasse die Langweiler drum alle in Ruhe.

An der kurzen Leine laufen ist noch nicht so meins, ist mir zu langsam, viel zu wenig Action, ist alles wie in Zeitlupe. Das muss ich noch ganz fest üben, dass ich auch draussen Zeit habe, um alles zu erkunden. Aber es ist alles so neu, spannend, schön, super und aufregend - ich kann mein Glück noch gar nicht fassen und dann bin ich manchmal übermütig, aber alles im Rahmen meines jungen Alters. Mit Gutelis lasse ich mich gerne ablenken, für Leckereien mache ich fast alles. An der Schleppleine spazieren gehen ist eher mein Ding. Ich kann dann ein wenig rennen und auf die langsamen 2- und 4-Beiner warten. Selbstverständlich üben wir den Rückruf und jaaaa, dank Guteli bin ich da schon ein wahrer Held und weil ich clever bin, himmle ich sie dann noch zwei Sekunden lange an und schon gibt’s noch ein Leckerli! Richtig oder falsch, meinen Magen freut's!

Beim Spaziergang haben wir andere Hunde getroffen, einige sind voll lustig und cool, andere sind mir suspekt. Da ich jung und unerfahren bin, weiss ich noch nicht, wie ich mit dieser Antipathie umgehen soll, daher knurre ich sicherheitshalber Mal in die Runde. In naher Zukunft werde ich bestimmt verstehen, dass mich der Mensch an meiner Seite beschützt, dann werde ich das sicher nicht mehr machen müssen. Im Moment habe ich aber noch das Gefühl, selbst auf mich aufpassen zu müssen. Ich bin zwar schon fast ein Teenie, wenn es nach meinem Alter geht, aber im Kopf und im Herzen bin ich ein Welpe, ich habe viel Lern- und Kuscheleinheiten nachzuholen. Hast Du Zeit dafür?

Autofahren ist kein Problem für mich, im Gegenteil, das finde ich toll. Da gibt es immer ganz viel zu sehen und ich freue mich darauf, nach einem Ausflug wieder daheim anzukommen. Vielleicht mit Dir gemeinsam? Ich möchte meinem Namensvetter Jerry L. Lewis nämlich nicht alles nachmachen. Er war sieben Mal verheiratet, ich hoffe jedoch «Nomen ist nicht Omen» und dass bald mein ganz persönlicher Lieblingsmensch mich findet und wir bis zum Lebensende zusammen sein werden, denn für uns Fellnasen gilt dasselbe wie für die Menschen: ein Versprechen bindet!

Hintergrundinformationen aus Ungarn:

Der geschätzt im Mai 2022 geborene Jerry wurde im Juli 2022 von einem Mann auf der Straße gefunden, der ihn erstmal mit nach Hause nahm. Der junge Mann hatte vor, ein gutes Zuhause für den süßen Hundebuben zu finden. Als ihm dies aber eine Weile lang nicht gelang, brachte er ihn doch ins Tierheim. So wartet Jerry nun auf seine große Chance, über diesen Weg eine unternehmungslustige Familie zu finden, denn er steht schon in den Startlöchern für ein artgerechtes und "buntes" Leben.

Trotz seines schlechten Starts ins Leben ist Jerry absolut menschenbezogen und zutraulich. Er ist ein kleiner Wirbelwind und Wildfang. Dabei versprüht er so viel Lebensfreude und gute Laune, dass man ihn sofort ins Herz schließt. Allerdings wird er eine gute und konsequente Erziehung sowie ausreichend geistige Beschäftigung und körperliche Auslastung brauchen, um seine Energie in geordnete Bahnen zu lenken. Der niedliche Hundejunge ist aber auch ein großer und stürmischer Schmuser.

Seine Artgenossen findet der aktive Hundebub auch ganz prima und war zunächst mit 3 weiteren Welpen in einem Zwinger untergebracht. Diese durften aber inzwischen bereits alle in ihre neuen Familien reisen. So teilt sich Jerry nun den Zwinger mit dem etwa gleichaltrigen Scotty.

Für den bezaubernden Jerry suchen wir aktive Menschen mit solider Hundeerfahrung, die sich auf das Abenteuer "Welpe/Junghund" einlassen möchte - mit allem was dazugehört: spielen, schmusen, toben aber natürlich auch eine konsequente und liebevolle Erziehung. Jerry hat das Potential, mit der richtigen Anleitung ein ganz toller Wegbegleiter zu werden.
Bitte bedenken Sie, dass ein so junger Hund die ersten Monate ein Vollzeitjob ist und 24 Stunden Betreuung braucht. Dies muss bei einer möglichen Adoption gewährleistet sein.

Aufgrund seines vermuteten Rassemixes können wir den süße Kerl leider nicht nach Deutschland sondern nur in bestimmte Kantone der Schweiz vermitteln.

Jerry reist gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in sein neues Zuhause.

Haben Sie sich in das lustige Hundekind verliebt? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.