Honey, entzückende Mischlingshündin, ca. 1 Jahr, 38cm, 8,5kg *reserviert*

Die geschätzt im Juli 2020 geborene Honey wurde Ende Juni 2021 immer wieder an einer stark befahrenen Straße gesichtet. Aber sie war so scheu und ängstlich und lief immer weg, sobald jemand versuchte, sich ihr zu nähern. Möglicherweise wurde die arme Maus an dieser Stelle ausgesetzt und blieb dort in der Hoffnung, ihr Besitzer würde zurückkommen. Über 2 Wochen kamen die Leute vom Tierheim mehrmals täglich und auch nachts zu der Stelle, wo Honey herumstreunte - immer erfolglos. Schließlich stellten sie eine Lebendfalle auf, mit der Honey schlußendlich eingefangen werden konnte.

Natürlich war Honey im Heim genauso ängstlich und verkroch sich nur in ihrer Hütte. Aus Furcht und Misstrauen pinkelte sie sogar, wenn man versucht, sie anzufassen. Doch die Pflegerin Betti nahm sich der armen Seele an und arbeitete behutsam und geduldig daran, der herzberührenden Fellnase ihr Vertrauen in die Menschen zurückzugeben. Und es gelang Betti auch hervorragend, denn Honey hat sich zu einer sehr menschenbezogenen, anhänglichen, verschmusten und auch verspielten Junghündin entwickelt, die gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen kann - aber es dauerte und ist auch nur bei ihr bekannten Personen der Fall. Als wir die süße Maus im Sep-21 kennenlernen durften, war sie im Auslauf zwar sehr neugierig und man kann sehen, dass sie eigentlich wie die anderen Hunde auch sehr gerne gestreichelt werden möchte, aber sie traut sich am Ende nicht und läuft weg, wenn man versucht, sie anzufassen.
So wird es in einem völlig neuen Umfeld mit fremden Menschen sicher erst einmal einen großen Rückschritt geben. Auch hier wird sie erst einmal Vertrauen fassen müssen. Doch dass dies möglich ist, wissen wir ja nun :-).
Das An-der-Leine-Laufen muss die kleine Hundedame noch ein bisschen üben bzw. es sich zutrauen. Das "Kommando" Pfote bietet sie allerdings von alleine sehr gerne und oft an ;-).

Mit ihren Artgenossen kommt die wundervolle Fellnase ohne Schwierigkeiten aus und ist mit mehreren Hunden im Zwinger untergebracht.

Für die sensible Honey suchen wir ein Zuhause bei unaufgeregten und (angst)hundeerfahrenen Menschen, die eher ländlich und ruhig wohnen und die Zeit und Geduld haben, weiter mit der lieben Hündin zu arbeiten. Sie ist sicher alle Mühe wert.

Honey reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause.

Möchten Sie diesem bezaubernden Hundemädchen zeigen, wie schön ein artgerechtes Hundeleben in einem liebevollen Zuhause sein kann? Dann melden Sie sich bitte bei uns! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.