Grazia, liebesbedürftige Mischlingshündin, ca. 10 Monate, 42cm, 10,5kg *vermittelt*

Die geschätzt im Frühjahr 2019 geborene Grazia wurde Anfang Januar 2020 auf der Straße entdeckt und der herbeigerufene Levente musste sich sehr bemühen, um die völlig verängstigte Junghündin einzufangen. Sie scheint Schlimmes erlebt zu haben - neben wohl anderen Erlebnissen wurde der armen Maus auch die Schwanzrute abgeschnitten. Es ist unvorstellbar, aus welchem Grund Menschen so etwas tun.

Die ersten Tage saß die kleine Maus nur verschüchtert und voller Angst in ihrer Hundehütte. Kata fütterte sie aus der Hand und hatte Erfolg - vorsichtig näherte sich Grazia und ließ sich streicheln. Inzwischen genießt sie die Streicheleinheiten jeden Tag mehr und sucht regelrecht den Körperkontakt. Im Video kann man sehen, wie hin- und hergerissen sie zwischen doch noch Unsicherheit und andererseits "Streichelsehnsucht" ist. So gehen wir davon aus, dass Grazia zwar etwas mehr Zeit brauchen wird, um in ihrem neuen Zuhause Vertrauen zu fassen, aber sie ist trotz ihrer offensichtlich schlechten Erfahrungen mit Menschen zugänglich und wird jegliche Bemühung um sie tausendfach danken. Da sie vermutlich noch keinerlei Erziehung genossen hat, muss sie natürlich das Hunde-1x1 noch lernen. Auch hier wird viel Geduld und Ruhe erforderlich sein, um sie nicht mit zu hohen Erwartungen zu verschrecken. Die niedliche Grazia überwindet ihre Scheu zwar jeden Tag ein bisschen mehr, ist aber dennoch grundsätzlich eine zurückhaltende und eher ruhige Junghündin.

Mit ihren Artgenossen ist Grazia wunderbar verträglich und Kata sagt, sie spricht die Hundesprache besonders gut.

Für die bezaubernde Fellnase suchen wir ein unaufgeregtes Zuhause, in dem sie genug Zeit bekommt, um sich langsam an alles zu gewöhnen. Gerne können auch Kinder in der Familie sein, wenn auch diese bereit sind, der jungen Hündin die nötige Zeit und Ruhe für die Eingewöhnung zu lassen. Ein bereits vorhandener Hund könnte ihr eventuell über die ersten Unsicherheiten hinweghelfen, ist aber natürlich kein Muss.

Aufgrund der kupierten Schwanzrute kann Grazia leider nicht in die Schweiz vermittelt werden.

Grazia reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause.

Hat sich das hübsche Hundemädchen in Ihr Herz geschlichen? Dann melden Sie sich bitte bei uns! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.