Gina (ehem. Selma), hübsches Mischlingsmädchen, ca. 1 Jahr *vermittelt*

*NOTFALL: Gina und Molly (ehem. Nessy) suchen infolge akuter familiärer Umstände dringend ein neues Zuhause. Die beiden Hundemädchen können gemeinsam oder getrennt vermittelt werden.
Sie warten in 8105 Regensdorf in der Schweiz auf Besuch.*

Link zu Mollys Profil: Molly

Beschreibung vom 17.08.2022:

Gina (ehemals Selma) ist eine Rehpinscher-Zwergschnauzer Hündin. Ihr Fell ist struppig, wir haben ihr einmal das Fell gekürzt, und hervor kam ein Leopardenmuster, das sah echt wunderschön aus. Weil sie so ein durchmischtes Fell hat, wird sie als altes Hündeli wahrgenommen, sie wurde aber tatsächlich erst 1 Jahr alt.

Sie ist sehr verspielt, braucht den Menschen an ihrer Seite. Sie geniesst es in vollen Zügen, umsorgt zu werden und ist sehr verschmust. Massagen, Fellpflege, Streicheln und Kuscheln geniesst sie sehr sehr fest.

Ihre Natur ist eher schüchtern-zurückhaltend, gelegentlich verunsichert. Manchmal hatte sie Mühe, schnelles Rennen oder Stolpern der Kinder zu interpretieren. Sie konnte sich aber gut daran gewöhnen. Ich schreibe das ihrem noch jungen Alter zu, dass sie einfach nicht genau wusste, was das soll. Mittlerweile weicht Sie den Kindern einfach aus.

Allgemein ist Gina eine sehr zarte, feine eher schüchterne Hündin und total unterwürfig und freundlich gegenüber anderen Hunden.

Aber auch bei ihr sind klare Regeln und Konsequenz erforderlich, da es ihr hilft, den Mensch zu interpretieren. Ebenso gleiche Abläufe und Routine. Gina braucht zum Lernen etwas länger als Molly. Deshalb hat immer erst Molly Training gemacht und Gina hat zugeschaut. Und nachher hat Gina die Spiele und Übungen mitgemacht. Das klappte ganz gut und sie konnte so sehen, was gefordert ist, und war weniger verunsichert.

Wenn man Gina irgendwie laut oder genervt rufen will, kommt sie nicht. Bei ihr ist in die Hocke gehen, Leckerli und freundliches Rufen das Beste. Auch auf sie zulaufen oder Ähnliches ist keine gute Idee, dann läuft sie davon.

Bei uns auf der Terrasse im uneingezäunten Garten darf sie auch draussen sein, allerdings nur an der Schleppleine. Sie ist eine, die das Abenteuer sucht und sich in die Schnupperwelt verabschiedet. Bei meinen Eltern im Garten mit Zaun gibt es kein Problem, da kann sie frei sein, man muss allerdings schauen, dass der Zaun bis zum Boden geschlossen ist, denn sie ist echt eine kleine Hündin, die sich, wenn sie will, überall durchquetscht und eine Abenteuerreise macht.

Auf Spaziergängen im Wald und auf Feldern darf Molly immer frei sein, da sie problemlos abrufbar ist. Gina ist grundsätzlich auch abrufbar, aber im Wald zieht sie einfach los und kommt dann zurück, wenn es ihr wieder passt. Deshalb haben wir auf Schleppleine gesetzt, so hat sie Freiheit, kann aber nicht einfach abhauen. Sie geht super an der Leine, mag Spaziergänge, ist interessiert am Lernen und Training und macht immer gerne mit, wenn man sie fordert.

Bei Gina konnten wir bislang keine Angst oder Fluchtanzeichen bei Schüssen oder Böllern oder lauten Geräuschen sehen - es scheint sie irgendwie nicht zu interessieren.

Allgemein zu beiden Hunden: Im Team sind sie mutiger, Molly ist der Chef und Gina traut sich dann auch mehr und ist frecher, als wenn sie alleine agiert. Gina unterwirft sich Molly, fordert sie aber auch immer wieder zum Spielen auf. Wenn es Molly zu viel wird mit Gina, zeigt sie ihr das dann schon, zwickt ihr mal eins, aber nie ernsthaft oder aggressiv.

Hintergrundinformationen aus Ungarn:

Anfang September 2021 kontaktierte eine Frau Kata mit der Bitte, ob sie für 6 Welpen ein gutes Zuhause finden könnte. Wie so oft war das sicher kein "geplanter" Wurf, aber immerhin zeigt die Frau ein Verantwortungsgefühl für die kleinen hilflosen Wesen und setzt sie nicht einfach aus, wie es leider sonst in Ungarn viel zu oft vorkommt. Kata willigte ein, aber mit der Bedingung, dass die Hundemama nach dem Absetzen der Welpen kastriert wird. Und die Welpen dürfen bis zu ihrer Vermittlung auch bei der Familie bleiben.

Selma und ihre Geschwister sind aktive, verspielte und verschmuste Hundekinder, die sich auf ein spannendes und abwechlungsreiches Leben freuen.

Die Mutter der Welpen ist ein Pinscher-Mix (2 Bilder sind in der Galerie) und der Vater ist ein ebenfalls kleinerer schwarzer Nachbarshund, von dem kein Bild existiert. So vermuten wir, dass die Hundekinder auch eher klein bleiben werden.

Gina/Selma zieht gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause.

Möchten Sie diesem putzigen Hundemädchen ein schönes und liebevolles Zuhause geben? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.