Buksi, entzückende Mischlingshündin, ca. 1 Jahr, 53cm, 18,4kg *vermittelt*

*Buksi wartet auf ihrer Pflegestelle in 9044 Wald in der Schweiz auf Besuch.*

Pflegestellenbericht Buksi vom 28.07.2022:

Grüezi!! Ich bin die Buski aus Ungarn und stell' Dir vor, ich bin erst seit einigen Tagen in der Schweiz und verstehe bereits schon einiges an «Schwiitzerdütsch» - weiss absolut nicht, wieso sich manche meiner Kollegen so anstellen, ist doch ganz einfach! Anscheinend gibt es keine Direktübersetzung für meinen Namen, aber es ist ein Kosewort, ähnlich wie «kleiner Tollpatsch» - aber so was! Wer hat mir denn diesen Namen gegeben!?

Meine Pflegemami habe ich vom ersten Tag an adoptiert. Ich laufe ihr auf Schritt und Tritt nach und kontrolliere, dass sie keinen Unfug anstellt. Ist viel Arbeit, aber was soll's. Ich nehme mir die Zeit und wenn dies meine Fellnasen-Kollegen hier auf der Pflegestelle nicht machen, dann bleibt mir ja nichts Anderes übrig! Mit meinen zwei- als auch vierbeinigen Mitbewohnern verstehe ich mich prima. Letzteren bin ich ab und zu ein bisschen zu tollpatschig (was ich ihnen gegenüber aber nie zugeben würde). Aber die sind ja auch langweilig, alles alte Knacker, ich muss mal ein bisschen Schwung in die Bude bringen!

Spazieren gehe ich unheimlich gerne, sauge die Schweizer Bergluft ein und schnuppere auch zwischendurch gerne den Boden ab, um meine Konkurrenz oder Mitbewerber in der Gegend auszuspionieren und fleissig die Appenzeller-Zeitung zu lesen. Ich laufe schon sehr gut und relaxed an der Leine. Natürlich stelle ich mich ab und an ein bisschen doof an, aber nur so gibt es ein Leckerli oder noch besser ein Lob, wenn mein Frauchen denkt, dass sie mich korrigieren muss und ich es dann sogar hinkriege. Unter uns: mich überrascht das ja nicht, bin davon überzeugt, dass ich der beste Hund ever bin!

Meine «Geschäfte» erledige ich seit Tag 1 brav draussen und habe nach zwei Tagen bereits akzeptiert, dass nachts nicht alle vom Rudel ins Schlafzimmer dürfen. Aber es ist fair aufgeteilt, keiner ist alleine. Ich schlafe im Wohnzimmer und bewache den Treppenaufgang ganz genau, es soll schliesslich niemand rauf (oder runter) gehen, ohne dass ich es mitbekomme.

Ich fresse gerne, bin aber nicht verfressen, das muss man als Lady unterscheiden. Ich darf noch 2 bis 3 Kilo zu legen; ich bin eine junge Dame, Muskeln habe ich noch nicht so viele. Die müssen wir dann langsam und gemeinsam aufbauen. Bin aber bereit, zusammen mit meinem Menschen zu arbeiten, Abenteuer zu erleben und dabei gemeinsam meine Traumfigur zu erarbeiten.

Natürlich bin ich in Menschenaugen noch nicht perfekt. Ein oder zwei Flausen fliegen in meinem Kopf noch rum, vor allem, wenn niemand ausser meinen Kollegen zu Hause ist und mir voll langweilig ist. Ich verstehe eh nicht, warum Zweibeiner so viele Schuhe haben, ist voll anstrengend für mich, einen davon auszuwählen, um ihn umzuformen. Ich bin mir nicht sicher ob ich das soll, aber bis jetzt hat mich noch niemand in Flagranti erwischt. Unterdessen sind aber wie ein Wunder alle Schuhe verschwunden! Da hat sich wohl die Zahnfee Sorgen um meine Zähne gemacht.

Beim Tierarzt war ich auch schon und hab dem Herrn Doktor, gezeigt wie sich eine Dame anständig benimmt. Autofahren ist ganz ok und heute bin ich sogar alleine ins Auto gesprungen, aber nur weil ich wusste, dass wir wieder nach Hause fahren.

Ich bin nicht scheu, aber doch eher vorsichtig, so ganz allgemein im Leben. Im Umgang mit Menschen mache ich keinen Unterschied zwischen Mann oder Frau. Strassenlärm bin ich gewohnt, ausser es donnert ein Lastwagen an mir vorbei, das finde ich nicht toll, lasse mich jedoch ohne Probleme mit ein paar aufmunternden Worten ablenken.

Ich bin ja schon mega gespannt, wer sich für mich meldet und mit mir zusammen mein Hundeleben verbringen möchte. Also, ran an die Tastatur und meldet Euch bei mir!

Hintergrundinformation aus Ungarn:

Die geschätzt im März 2021 geborene Buksi kam im April 2022 ins Tierheim. Ihr Besitzer war verstorben und die Nachbarn informierten Kata, dass sich niemand um den Hund kümmern würde, woraufhin Levente die junge Hündin abholte.

Buksi ist ein absolut freundliches, menschenbezogenes und verschmustes Hundemädchen. Sie erkundet neugierig die Umgebung und ist lebensfroh und aufgeschlossen.

Buksi ist derzeit mit Eliot und noch einem weiteren Rüden in einem Zwinger untergebracht und versteht sich wunderbar mit diesen. Und auch mit Hündinnen kommt  sie ohne Probleme aus. Sie ist im Hundekontakt eher zurückhaltend und mehr an den Menschen interessiert :-).
Bei dem Zusammentreffen mit der hundefreundlichen Katze zeigte sie sich ebenfalls sehr freundlich, so dass man sie wohl mit etwas Zeit und Geduld auch mit Stubentigern zusammengewöhnen könnte.

Für die süße Buksi wären aktive Menschen mit Hundeerfahrung perfekt, die Freude daran haben, mit der fröhlichen Junghündin viel Zeit in der Natur zu verbringen und sie mit Spielen, Tricks und/oder Hundesport geistig und körperlich auszulasten, um aus ihr eine tolle Wegbegleiterin zu machen.

Buksi reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause.

Wenn die liebe Fellnase mit dem wunderbaren Wesen Ihr Herz erobert hat, freuen wir uns auf Ihre Nachricht! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.