Biti, freundliche, süße Mischlingshündin, ca. 2 Jahre, 43cm, 11,5kg

Die ca. im Juni 2017 geborene Biti streunte Anfang April 2019 wie so viele ihrer Leidensgenossen alleine auf der Straße herum. Sie war so argwöhnisch, dass Levente sie nur mit einer Falle einfangen konnte. Die arme Biti hatte aber auch allen Grund, misstrauisch zu sein, befand sie sich doch in einem bedauernswerten Zustand. Sie war übersät mit Zecken, humpelte und hatte eine Platzwunde am Kopf, weshalb zunächst alle davon ausgingen, dass sie von einem Auto angefahren worden wäre. Der Tierarzt stellte jedoch fest, dass das Humpeln von einem alten Bruch herrührte und die Wunde auf dem Kopf vermutlich eher von Schlägen mit einer Art Knüppel verursacht worden ist. Es ist immer wieder unfassbar, wie grausam Menschen zu den Hunden sein können. Die Ursache des Humpelns wurde inzwischen genauer untersucht. Es handelt sich um einen alten Becken- sowie einen krumm zusammengewachsenen Oberschenkelbeinbruch; die
Differenz zwischen den Beinlängen ist etwa 3-4 cm lang. Der neurologische Status ist aber in Ordnung und es gibt keinen rotierenden Fehler. Die Heilung ist abgeschlossen und es gibt keine chirurgische Indikation mehr, sprich es ist keine weitere Operation nötig. Allerdings wird die Beinlängendifferenz übrigbleiben. Die Kopfwunde ist inzwischen verheilt, eine verknöcherte Beule wird jedoch bleiben.

Trotz der Misshandlungen hat die süße Biti ihr Vertrauen in die Menschen nicht verloren und hat sich zu einer unbekümmerten und quirligen Hündin entwickelt. Sie ist ein überaus menschenbezogenes, verschmustes und mittlerweile auch richtig fröhliches Hundemädchen, das sehr gut in eine Familie, gerne auch mit Kindern, passen würde. Von ihrer Beinlängendifferenz lässt sie sich auch nicht einschränken und läuft freudig umher, wenn man sie zum Spazierengehen aus dem Zwinger holt. Im "Trab" merkt man ihr kaum etwas an, und wenn es mal schneller gehen muss, hopst die liebe Maus einfach auf 3 Beinen :-). Sie ist also durchaus bewegungsfreudig und es wäre ideal, wenn man grundsätzlich keine Erwartungen hinsichtlich Strecke und Tempo an sie stellen würde, sondern sie das selbst bestimmen dürfte. Aber sie ist definitiv kein Couchpotatoe sondern eine aktive Junghündin, die auch die Gelegenheit zu ausreichend Auslauf haben sollte.

Biti hatte bereits verschiedene Zwingerpartner - von den Welpen/Jungrüden Damian und Fluffy über 2 Malinois-Welpen bis hin zu 2 Viszla-Mädchen und aktuell den Pekinesen-Mixrüden Yellow - und sie versteht sich mit allen prima.

Die entzückende Biti reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause.

Wer gibt dieser wunderbaren Hündin ein neues Zuhause? Wenn Sie sich für Biti interessieren, melden Sie sich doch bitte bei uns! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.