Barnaby, anhänglicher Pinscher-Mixbub, ca. 1 Jahr, 40cm, 9kg *vermittelt*

*Barnaby wartet in seiner Pflegestelle in 85646 Neufarn bei München auf Besuch*

Pflegestellenbericht vom 20.09.2019:

Barnaby ist seit einer Woche bei uns. Nachdem ich ihn bereits aus Ungarn kenne, seine Anfänge im Mai, als er sich nicht anfassen ließ und seine Entwicklung bis heute mitverfolgt habe (siehe Videos), habe ich erwartet, dass er Zeit brauchen würde, bis er sich an das Leben in einem Haushalt und alles, was damit zusammenhängt, gewöhnen würde. Erfreulicherweise hat er bereits am Tag nach der Anreise begonnen, alles im Haus und Garten neugierig zu erkunden. Inzwischen bewegt er sich so, als wenn er nichts anderes kennen würde. Barnaby ist sehr menschenbezogen und anhänglich und sucht besonders die Nähe zu seiner Bezugsperson und liebt es zu kuscheln und gestreichelt zu werden.

Barnaby ist völlig unkompliziert mit Artgenossen, unabhängig vom Geschlecht. In Ungarn war er in einem Rüden-Rudel untergebracht, mit unseren Hündinnen kommt er auch gut klar und hat sofort akzeptiert, dass sie nicht mit ihm spielen wollen.
Umso mehr freute er sich, als wir Besuch von Bertalan (ebenfalls aus dem Tierheim) bekamen und die beiden richtig ausgelassen im Garten gespielt haben. Was für eine Freude zu sehen, welche Lebensfreude der süße Barnaby hat, der die ersten Monate nur ein Häuflein Angst gewesen ist.
Unsere Katzen meidet er, sie sind ihm unheimlich.

Auch Spazierengehen klappt mit ihm wunderbar. Er läuft seit ein paar Tagen an der langen Schleppleine, zieht nicht und reagiert wunderbar, wenn man ihn ruft. Hier haben wir auch schon einige verschiedene Situationen geübt und er hat alles mit Bravour gemeistert. Barnaby hat einen wunderschönen leichten schwungvollen Gang und wäre sicher ein toller sportlicher Begleiter.

Wir haben auch schon ein paar Mal Gäste empfangen und auch da, kein Problem.

Wir sind echt begeistert von diesem wunderbaren Hund.

Hintergrundinformation aus Ungarn:

Der ca. im Oktober 2018 geborene Barnaby irrte im Februar 2019 allein auf den Straßen Cegleds umher. Aufmerksame Tierfreunde verständigten das Tierheim und Levente gelang es, den verängstigten Hundebuben mit einer Falle einzufangen.

Barnaby war anfangs sehr verschüchtert und es war zunächst nicht möglich, ihn anzufassen. Geduldig trainierte Kata mit dem kleinen, absolut entzückenden Hundemann und man kann noch im Video vom Mai 2019 sehen, wie zerrissen er ist. Einerseits hat er große Angst, berührt zu werden, andererseits möchte er doch so gerne Kontakt aufnehmen. Er freut sich ganz offensichtlich über die Zuwendung und Aufmerksamkeit und zieht sich nicht zurück wie die meisten ängstlichen Hunde, sondern folgt Kata sogar auf Schritt und Tritt. Es hat ein bisschen gedauert, bis er über seinen Schatten gesprungen ist und anfing, sich streicheln zu lassen und inzwischen ist es möglich, mit ihm außerhalb des gewohnten Stationsumfeldes an der Leine zu gehen.

Für den herzberührenden Barnaby suchen wir ein erfahrenes Zuhause mit Zeit und Geduld, damit der süße Knopf langsam ankommen und weiter Vertrauen aufbauen kann. Aber er ist jetzt schon so dankbar und er wird jede Mühe Wert sein. Wir sind ganz verliebt in den süßen Schatz!

Der liebe Barnaby ist mit seinen Artgenossen wunderbar verträglich und ist mit einer Hündin und einem Rüden im Zwinger untergebracht.

Barnaby zieht geimpft, gechipt, kastriert, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in sein neues Heim.

Wenn Sie sich für den entzückenden Rüden interessieren, melden Sie sich doch bitte bei uns! Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.