Axel, niedlicher Mischlingsbub, ca. 6 Monate, 34cm, 8,3kg *vermittelt*

Der geschätzt im Oktober 2021 geborene Axel lebte gemeinsam mit seinen beiden Schwestern und vielen anderen Hunden auf einem vermüllten und verdreckten Lagerplatz. Ende März 2022 wurde eine der Pflegerinnen des Heims auf die Lebensumstände der Hunde aufmerksam und gemeinsam mit der Heimleiterin Kata suchten sie den Besitzer der Hunde auf und boten an, diese im Heim aufzunehmen. Es ist leider nicht das erste Mal, dass in dieser sehr ärmlichen Gegend Hunde entdeckt werden, die in furchtbaren Verhältnissen leben, und auch  Beschlagnahmungen gab es schon des Öfteren. Durch unkontrollierte Vermehrung bei gleichzeitig fehlenden finanziellen Mitteln wie auch fehlendem Verantwortungsgefühl für die Tiere verwahrlosen diese zwangsläufig und ernähren sich nur von Essensresten und Abfällen. Der Mann willigte ein, 7 Hunde abzugeben. Leider wollte er nicht alle hergeben. Doch zumindest Axel, seine Schwestern Arya und Ava und 4 weitere seiner erwachsenen Leidensgefährten haben das große Los gezogen, kamen sie doch in Katas liebevolle Obhut, wo sie nun die Chance haben, ein schönes Zuhause zu finden.

2 der 4 erwachsenen Hunde sind so ängstlich, dass sie noch nicht vermittelbar sind. Sie müssen erst daran gewöhnt werden, sich überhaupt anfassen zu lassen, um dann noch weiter mit ihnen arbeiten zu können.
Aber Axel und seine Schwestern sowie die Hündin Abby und der Rüde Taco haben bereits ein bisschen Vertrauen gefasst, nachdem auch sie bei Ankunft im Heim erst einmal noch verschüchtert waren.
Axel merkte man aber doch noch sehr an, dass er nicht in einem liebevollen Zuhause geboren worden war, denn er war erst noch ein schüchterner und unsicherer Hundebub. Er hat entweder in seinem kurzen Leben eher schlechte als gute Erfahrungen mit Menschen gemacht oder er hatte insgesamt noch wenig Kontakt zu Menschen und weiß deshalb noch nicht so genau, wie er diese einschätzen soll. Aber auch er taut zunehmend auf und kommt inzwischen auch freudig und neugierig ans Zwingergitter. An der Leine läuft er noch gar nicht, aber das ist eine Frage der Zeit und Übung.

Wir wünschen uns sehr, dass die 3 Hundekinder so schnell wie möglich den Zwinger gegen ein geborgenes Zuhause tauschen können, um in ihrer Prägephase zu erleben, wie schön ein Hundeleben sein kann. Sie sind noch so jung, dass sie ihre Unsicherheiten ablegen können, sobald sie in eine eigene Familie einziehen dürfen. Dann haben auch sie die Chance, aktive, verspielte und verschmuste Hundekinder zu werden. Man muss ihnen einfach nur die nötige Zeit und die erforderliche Sicherheit geben.

Es ist nicht bekannt, wer genau die Eltern sind, weswegen man die Endgröße der Welpen auch nicht genau vorhersagen kann, aber aufgrund ihrer jetzigen Größe gehen wir davon aus, dass sie maximal mittelgroß werden.

Für diese Hundekinder suchen wir nun einfühlsame Menschen mit solider Hundeerfahrung und viel Zeit, die sich auf das Abenteuer "Junghund" einlassen möchten - mit allem was dazugehört: spielen, schmusen, toben aber natürlich auch eine konsequente und liebevolle Erziehung mit der notwendigen körperlichen und auch geistigen Auslastung.
Bitte bedenken Sie, dass ein so junger Hund die ersten Monate ein Vollzeitjob ist und 24 Stunden Betreuung braucht. Dies muss bei einer möglichen Adoption gewährleistet sein.

Axel reist gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in sein neues Zuhause.

Hat dieser entzückende Hundejunge Ihr Herz erobert? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht! > Kontaktformular

 

Kommentare sind deaktiviert.