Arlene, fröhliche Mischlingshündin, ca. 4 Jahre, 30cm, 10kg *vermittelt*

*Arlene wartet auf ihrer Pflegestelle in 71640 Ludwigsburg bei Stuttgart auf Besuch.*

Pflegestellenbericht vom 04.02.2022:

Arlene kam vergangene Woche zu uns in die Familie.
Bei Ankunft war sie noch verängstigt und zusammengekauert. Doch schon am Folgemorgen erlebten wir unser kleines Wunder. So als wäre ein Schalter umgelegt worden, begrüßte sie uns fröhlich, Schwanz wedelnd und begeistert.
Inzwischen hat sie sich super in den Familienalltag eingelebt. Unser Haushund unterweist sie akribisch in der Einhaltung der Hausordnung ;-), was sie gerne akzeptiert.

Arlene ist eine freundliche und verschmuste Hündin, die sich an die neuen Lebensumstände anpasst und innige Dankbarkeit zeigt. Manchmal springt sie auf aus ihrem Körbchen und freut sich, als könne sie es noch gar nicht fassen, dass sie hier ist.
Beim Spazieren gehen läuft sie schon wunderbar mit, ohne heftig zu ziehen. Abgesehen von wenigen Schreckmomenten wie urplötzlichem Poltern meistert sie Gassigänge prima, ganz egal ob durch das Stadtbild oder auch durch die Felder.
Anderen Hunden gegenüber ist sie sehr freundlich gesonnen und lässt sich hier auch nicht provozieren.
Auch fremden Menschen gegenüber gibt sie sich zutraulich und genießt jede freundliche Streicheleinheit.
Unseren Kater findet sie auch sehr spannend. Er flieht jedoch gleich vor ihr, so dass sie sich dazu verleiten lässt, ihm ab und an hinterherzujagen. Wir weisen sie dann streng an, das zu unterlassen, und es bessert sich auch.
Wir nehmen sie regelmäßig mit in den Pferdestall. Sie findet Pferde noch ein bisschen unheimlich, aber ist einfach glücklich dabei sein zu dürfen.
Das Highlight des Tages ist, wenn unsere Tochter von der Schule nach Hause kommt. Dann freut sie sich über die zusätzliche Aufmerksamkeit, Streicheleinheiten und die ersten Trainings im Hunde ABC.

Arlene würde eigentlich fast zu jedem Interessenten passen. Sie liebt Kinder und ist sehr lernwillig. Als Zweithund hätte sie die Gelegenheit, vieles dazuzulernen, sie ordnet sich da dankbar unter. Auch als Bürohund wäre sie geeignet, da sie ruhig auf ihrem Plätzchen bleibt und sich unaufdringlich verhält.

Wir wünschen uns für Arlene ein schönes Zuhause, in dem sie viel Liebe und Streicheleinheiten bekommt.

Hintergrundinformation aus Ungarn:

Die geschätzt Anfang 2018 geborene Arlene lebte monatelang auf der Straße. Ein tierlieber Mann, der sie immer wieder auf der Straße sah, hatte Mitleid mit der kleinen Hündin, als es kalt wurde, und ließ seine Scheune für sie offen, damit sie dort etwas Schutz finden konnte. Doch da sie so auch nicht langfristig bleiben konnte, informierte er das Tierheim und Levente holte die süße Maus ab.

Die ersten Tage saß die arme Maus nur verschüchtert im Zwinger. Doch schnell erkannte sie, dass ihr hier niemand etwas Böses will und keiner sie verjagt, so wie sie es wohl leider sicher oft auf der Straße erlebt hat. Und so sucht sie inzwischen auch von sich aus vorsichtig den Kontakt zu den Pflegern und  genießt inzwischen die Streicheleinheiten jeden Tag mehr. Im Video kann man sehen, wie hin- und hergerissen sie noch zwischen Unsicherheit und andererseits "Kontaktsehnsucht" ist. So gehen wir davon aus, dass Arlene zwar einfach etwas Zeit brauchen wird, um in ihrem neuen Zuhause Vertrauen zu fassen, aber sie ist trotz ihrer offensichtlich schlechten Erfahrungen mit Menschen zugänglich und wird jegliche Bemühung um sie tausendfach danken. Da sie vermutlich noch keinerlei Erziehung genossen hat, muss sie natürlich das Hunde-1x1 noch lernen. Auch hier wird viel Geduld und Ruhe erforderlich sein, um sie nicht mit zu hohen Erwartungen zu verschrecken. Auch Geschirr und Leine sind ihr noch unheimlich, aber mit der Zeit wird sie sich auch daran gewöhnen.
Im Auslauf zeigt sie sich durchaus bewegungsfreudig und neugierig.

Hier wurde sie auch schon auf Verträglichkeit mit ihren Artgenossen getestet. Während ihr die junge und quirlige Elizabeth noch etwas suspekt war und sie diese daher lieber mal etwas anknurrte, fand sie den Hundeopa Rick sehr interessant und sympathisch. Aber auch mit Elizabeth funktionierte es letztlich problemlos, da Elizabeth gut auf Arlenes Warnungen reagierte.
Bei dem Zusammentreffen mit Katis hundefreundlicher Katze zeigte sie sich eher ängstlich und zurückhaltend, so dass man sie mit etwas Geduld wohl auch an ein Zusammenleben mit Katzen gewöhnen könnte.

Aufgrund ihrer verkürzten Schwanzrute kann sie leider nicht in die Schweiz vermittelt werden.

Für die bezaubernde Arlene suchen wir ein unaufgeregtes Zuhause, in dem sie genug Zeit bekommt, um sich langsam an alles zu gewöhnen. Gerne können auch rücksichtsvolle, bereits ältere Kinder in der Familie sein, wenn auch diese bereit sind, der jungen Hündin die nötige Zeit und Ruhe für die Eingewöhnung zu lassen.
Die liebe Hündin wird sich nach der Eingewöhnung sicher auch einmal über spannende Ausflüge und Unternehmungen freuen.

Arlene reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause.

Hat sich das hübsche Hundemädchen mit der ungewöhnlichen Fellfärbung in Ihr Herz geschlichen? Dann melden Sie sich bitte bei uns! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.