Alinka, liebe französische Bulldoggenhündin, ca. 4,5 Jahre, 30cm, 9kg *vermittelt*

Die ca. im August 2015 geborene Alinka wurde Mitte Januar 2020 zusammen mit Ancsa von einem Züchter ins Tierheim gebracht, weil die beiden armen Hündinnen nach mehreren Würfen in der Vermehrung ausgedient hatten und er sie nun loswerden wollte. Es ist ein Dilemma, mit dem Kata leider immer wieder konfrontiert ist, also dass verantwortungslose Züchter sie als einfache und legale Entsorgungsstelle missbrauchen. Lehnt sie die Annahme jedoch ab, ist zu befürchten, dass den armen Geschöpfen ein schlimmes Schicksal droht und sie z.B. einfach ausgesetzt und sich selbst überlassen werden. So brachte sie es auch bei diesen beiden Knautschnasen nicht übers Herz, sie nicht aufzunehmen, auch wenn sie diese Vermehrer in keinster Weise unterstützen will.

Die beiden Bullydamen teilen sich vermutlich das Schicksal vieler ihrer Rasse-Artgenossen, bei dem Vermehrer relativ abgeschottet und ohne menschliche Zuwendung gehalten worden zu sein, so dass sie viele Alltagssituationen nicht kennen und noch verunsichert und zurückhaltend sind. Sie sehnen sich aber offensichtlich nach Streicheleinheiten und Liebe. Sie werden einfach etwas Zeit brauchen, um sich an ihre neue Lebenssituation zu gewöhnen und nach und nach alles kennenzulernen. Aber wir haben bereits die Erfahrung gemacht, dass solche Hunde ihre Unsicherheiten in einer liebevollen Familie recht schnell überwinden können und sich zu absolut dankbaren Hunden entwickeln.

Für die bezaubernde Alinka suchen wir nun ein schönes Zuhause, in dem sie endlich Hund sein darf. Bully-Erfahrung hinsichtlich möglicher rassebedingter gesundheitlicher Beeinträchtigungen wäre zudem von Vorteil.

Alinka reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause.

Wenn Sie dieser liebenswerten Hündin ein neues Leben schenken möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht! > Kontaktformular

Kommentare sind deaktiviert.