Ich unterstütze schon lange diverse Tierhilfsorganisationen mit Sach-und Geldspenden. Leider war ich aber bisher nicht aktiv im Tierschutz tätig, was ein großer Wunsch von mir ist. Sandra von den Pfotenrettern Ungarn hat mich dann eines Tages gefragt, ob ich nicht mithelfen möchte und so unterstütze ich diese seit dem Sommer 2017, in dem ich eine Börse betreue und so zumindest einen kleinen aktiven Beitrag leiste, was mich sehr glücklich macht.

Meine Familie teilt ihr Körbchen mit 3 Hunden. 2 aus der Smeura, Rumäniens größtem Tierheim und 1 aus Katas Tierheim aus Ungarn.