Gesundheitsthemen

Pfotenretter-Ungarn-Vor&NachkontrolleHier haben wir Ihnen ein paar allgemeine Gesundheitsthemen zusammengestellt. Die Beiträge erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ersetzen nicht die Konsultation Ihres Tierarztes.

 

MÖGLICHE REISEKRANKHEITEN DER HUNDE AUS UNGARN

In Europa kommen verschiedene Krankheiten (meist unter den Begriff Mittelmeerkrankheiten bekannt) vor, die sich nicht nur auf den Mittelmeerraum beschränken, sondern auch in anderen Teilen Europas vorkommen können.

Übertragen werden diese Kranheiten von Zecken, Stech- und Sandmücken, die allerdings z.T. auch schon in Deutschland zu finden sind.

Die nachfolgenden Krankheiten kommen vereinzelt in Ungarn vor.

  • Leishmaniose
  • Babesiose
  • Anaplasmose
  • Ehrlichiose
  • Dirofilarien
  • Borreliose

Wir bieten Ihnen als Zusatzleistung zur möglichen rechtzeitigen Erkennung der genannten Krankheitsbilder labormedizinische Tests in Ungarn zum Selbstkostenpreis an. Diese Infos finden Sie in der Rubrik KOSTEN.

Generell empfehlen die deutschen Tierärzte einen Bluttest, ein sog. "Ungarnprofil" 6 Monate nach Ankunft ihres Schützlinges zur Sicherheit hier machen zu lassen.


 

HOMÖOPATHIE
Homöopathie für Hunde kann eine gute Alternative zur schulmedizinischen Behandlung sein oder ergänzend zu klassischen Mitteln der schulmedizinischen Behandlung eingesetzt werden - Veterinärmediziner empfehlen das immer häufiger.

Globulis
Auf den Seiten der Tierheilpraktikerin Natalie Klug finden Sie umfangreiche Informationen zum Thema Globulis > Globulis bei Hunden

Bachblüten
Bachblüten sind Extrakte aus Blüten, die auf störende Emotionen und Gefühle positiv einwirken und damit bei Tieren die häufig aus emotionalem Unwohl resultierenden Verhaltensprobleme beheben können. Weitere Infos zu Bachblüten > Wiki-Infos

Kolloidales Silber
Auch in der Tierheilkunde hat kolloidales Silber schon bei vielen Tierhaltern einen festen Platz bei der Behandlung von Augenentzündungen, Viruserkrankungen und Parasitenbefall etc. gefunden.
Weitere Infos zu kooloidalem Silber >Wiki-Infos